Herbstmode 2013 – Trends für Männer im Überblick

Bei einem aktuellen Temperaturrekord von 42,5 Grad mag es noch etwas fern liegen sich bereits jetzt mit den modischen Anforderungen des Herbst 2013 auseinanderzusetzen.

Unterschätzen Sie nicht die Kurzweiligkeit des Hochsommers und im Anschluss daran insbesondere die Wirkung des gelebten Modebewusstseins bei sinkenden Temperaturen, wenn es endlich wieder darum geht sich zu kleiden und nicht nur aufgrund dramatischer Hitze die nötigsten Körperstellen zu bedecken!

Jetzt Herbstmode 2013 für Männer online bestellen!

Sei es bei Ihrem nächsten Zusammentreffen mit Geschäftspartnern oder dem Candlelightdinner mit der Angebeteten. Das gute Gefühl passend gekleidet zu sein, hat laut aktueller Studien einen großen Einfluss auf Ihr Selbstbewusstsein und Ihre Ausstrahlung. Eine frauendominierte Modeszene ist lange Schnee von gestern.

Schon Jahre sind wir, liebe Männer, zur wichtigen Zielgruppe der Auslagen der Kleidungsausstatter auserwählt worden. Verwechseln Sie nicht „modisch“ mit dem Vermeiden weißer Tennissocken in offenen Sandalen! Etwas mehr gehört dazu. Und hier erhalten Sie das passende Rüstzeug, das Sie brauchen, um sicher durch den Herbst 2013 zu catwalken.

Die besten Tipps zur Herbstmode 2013

  • Rechtzeitig um die Herbstgarderobe kümmern
  • Nachahmenswert: die Mode der Bergsteiger
  • Die 80er haben uns wieder
  • Lack und Leder? Der Herbst 2013 im Zeichen des Leders
  • Die Männerwelt im Farbrausch
  • Rucksäcke für alle
  • Sich selbst treu bleiben

Der Bergsteiger-Look – Idealer Trend für den Herbst

Um auch in der nasskalten Jahreszeit modisch auf der Höhe zu sein, bedarf es dieses Jahr nicht der Anschaffung einer das Portemonnaie strapazierenden, neuen Garderobe. Vorerst kann man sich mit einem Griff in die Freizeitregion des heimischen Kleiderschranks durchaus ausgehfein einkleiden, denn der Bergsteiger-Look der 70er macht im Herbst und Winter 2013 /14 das Rennen.

Nicht nur waschechte Naturburschen dürfen hier mitspielen. Auch der biedere Bürohengst sollte sich dringend einmal umorientieren und diesen rustikalen Trend genießen. Die Must-Haves zum Look: Norweger Wollpullover, Bergsteigerstiefel, Wanderschuhe oder ersatzweise auch stabile Boots und, unabdingbar, das Karohemd!

anzugs-sakko-tom-tailor

Im Trend: Karierte Sakkos

Eighties Revival
Nicht nur die 70er lassen die Designer wieder hochleben. Ebenfalls nicht in Vergessenheit geraten sind die wilden 80er. In Form von einer knallig bunten Farbenpracht und Karomustern wohin das Auge blickt – auch die Damenwelt wird sich im Herbst darin hüllen – wird die kühle Jahreszeit aufgepeppt. Welcome back Neonfarben und karierte Sakkos.

Sicher haben Sie die offensichtliche Parallele zum Bergsteigerlook bemerkt: das Karohemd! Zwei Fliegen – eine Klappe? Das war noch nie so bequem zu bewerkstelligen, wie im kommenden Herbst.

Leder – Ideal im heurigen Modeherbst 2013
Der Mann, der etwas auf sich hält, trägt im kommenden Herbst Leder. Ob zum prestigeträchtigen, langen Mantel oder zur funktionellen Hose verarbeitet, um Leder gibt es kein Herumkommen.

Das ganz besondere Highlight in dieser Sparte: knallbunte Lederhandschuhe! Zugegebenermaßen, das erfordert Stilbewusstsein und eine Portion Mut – trauen Sie sich und werden Sie zum Trendsetter.

Mit diesem pfiffigen Accessoire ziehen Sie garantiert einige Blicke auf sich, genießen Sie das, denn es werden beneidende Blicke sein. Haben Sie den roten Faden der sich durch den Herbst zieht erkannt? Die Knallfarben der 80er in Form von topmodischen Lederhandschuhen – that’s it.

Cirque de Coleurs – Farbenfrohe Mode im tristen Herbst
Vielleicht kann sich der ein oder andere unter Ihnen noch an die weisen Merksätze der Mutter erinnern á la „Grün und Blau schmückt die Sau.“ oder „Rot und Blau – Kasperls Frau“.

Zumindest letzteren können Sie, sobald die Blätter von den Bäumen fallen, getrost vergessen. Die Milano Moda Uomo belehrte uns eines Besseren. Da wurden fleißig bordeauxrote Sakkos zu blauen Hemden kombiniert – und wissen Sie was?sweatjacke-teddy-smith

Das sah richtig toll aus. Ja geradezu nach Haute Couture. Nachmachen erwünscht. Zu viel für Ihren Geschmack? Kein Grund in eine modische Depression zu verfallen, auch schlichte graue Sakkos wurden in Mailand gesichtet.

herrenrucksack-herbstmode-trend-maenner

Herrenrucksack – Ideal für Ausflüge

Huckepack auf dem Vormarsch
Sie erinnern sich vielleicht noch an Ihren Gesichtsausdruck, als Sie das erste Mal von einer Handtasche für Männer hörten. Die lässigen Weggefährten zum Umhängen sind modetechnisch nun Vergangenheit. Spätestens nach The Fast and the Furious 6 wissen wir jedoch – es gibt immer eine Fortsetzung!

So auch hier meine lieben Leidensgenossen: Der Herrenrucksack aus dem Hause Vuitton oder Barrett. Funktionell, auf jeden Fall. Wenn wir ehrlich sind, wie oft bringen wir nicht doch noch die eine oder andere Kleinigkeit in der, ohnehin schon bis zum Anschlag überladenen, Handtasche unserer Liebsten unter. Chic, das ist hier die große Frage. Diese gilt es mit sich persönlich zu klären.

Unzählige Prognosen
Noch stundenlang könnte ich sie behelligen mit einer Unendlichkeit von weiteren möglichen Trends.

Wie jedes Jahr gleicht es einem Roulettespiel, denn was wirklich „in“ sein wird, entscheiden ganz alleine Sie. Die Nachfrage regelt ja schließlich das Angebot, da gibt es auch in der Modeszene keine Ausnahme. Also unterstützen Sie Trends auf die Sie etwas halten und zeigen Sie den vermeintlichen modischen Fauxpas die kalte Schulter.

Tipp: Wählen Sie die Herbstmode die ihnen gefällt

Abschließend möchte ich Ihnen mit auf den Weg geben: Bei all der Trendsetterei, schön ist immer noch was gefällt. Sie müssen sich wohlfühlen in Ihrer Garderobe und Ihrem persönlichen Stil treu bleiben. Lässt sich das mit den aktuellen Modetrends vereinbaren, umso besser. Dann glänzen Sie mit individueller Note und modischem Touch.

Deine Meinung ist uns wichtig

*