Männermode: Herbsttrends 2012/13 – Mode Trends für Männer

Trend 1: Zwiebel-Look
Layering – das ist der Trend des kommenden Herbst. Dabei sieht Layering nicht nur gut aus – sondern fühlt sich auch gut an. Üblicherweise schwitzt man im Herbst unter winterlichen Wollpullovern, weil man dachte, der Tag würde richtig kalt werden. Oder friert in dünnen Hemden, weil man dem Sommer nicht ade sagen möchte. Der Zwiebellook bietet einen Ausweg aus der Misere: Hemd, Pullover, Sakko und Stepp-Weste wird einfach morgens übereinander angezogen. Wird es heiß, schält sich Mann während des Tages aus seinen Lagen. Bleibt es kühl, bleiben die Lagen einfach an.

Jetzt Herbsttrends für Männer entdecken!

Trend 2: Print T-Shirts
Givenchy macht’s vor: Die T-Shirts der Kultmarke werden von “bissigen” Prints geprägt – das graue, klassisch geschnittene Shirt prägt der Kopf eines Rottweilers, der gar nicht zahm aussieht. Kreative Männer machens nach und gestalten ihr Print-Shirt selbst! (z.B. unter www.shirtgalaxie.de/t-shirt-gestalten)

Trend 3: Boots
In diesem Jahr stehen Boots wieder hoch im Kurs: Die Loafers werden in den Keller verbannt und Mann gönnt sich ein paar neue Schuhe! Hell- oder dunkelbraun, grau oder schwarz – die Boots sehen in klassischen Farben am besten aus. In diesem Jahr sind auch dicke Sohlen wieder erlaubt!

Trend 4: Karo und Rot
Ein Mann sieht rot – in diesem Herbst bestimmt. Die heiße Farbe avancierte nun wieder zu den Lieblingscolours der Designer. Ein roter Farbtupfer genügt: Ein roter Pulli, ein roter Schal oder – für Mutige – eine rote Hose. Tragen sie das Rot in Kombination mit gedeckten Farben wie braun, beige oder dunkelgrün. Wer Muster mag, kann sich auf diese Saison freuen: Karo liegt im Trend. Vor allem bei Mäntel – wer sich heuer einen neuen Trenchcoat zulegen möchte, beweist mit dem typischen „Brit“-Muster Geschmack.

Trend 5: Fell
Männer mögen Fell – es hält warm und gibt uns das Gefühl von Wildnis. Auch dann, wenn wir unsere Felljacke nicht selbst erlegt und geflickt, sondern sie in einer Boutique gekauft haben. Zara, Camel Active oder Hermes – dieser Winter wird weich und warm.

Trend 6: Grobstrick
Schlichte Maschen sucht man diesen Herbst/Winter vergebens: Die neuen Pullis sind ganz schön grob! Die rauen, großen Maschen machen was her. Aufgepeppt werden die Pullis mit exzentrischen Prints und Fellapplikationen. (z.B. bei Louis Vuitton oder Raf Simons)

Trend 7: Unendliche Weiten
Bei Jacken gilt diese Saison: Endlose Weiten! Anoraks und Mäntel breiten sich über Schultern aus und sind weit geschnitten – Hauptsache Volumen und ganz viel Stoff, scheint die Devise. Bequem sind die Designer-Jacken allemal. Dior Homme lässt sich beispielsweise von den französischen Formen aus dem 18. Jahrhundert inspirieren. Wer schon immer ein Musketier sein wollte – diesen Winter geht das!

Deine Meinung ist uns wichtig

*