Ratgeber Valentinskarten: Traditionell und romantisch zugleich!

Der Valentinstag ist für alle verliebten Menschen ein ganz besonderer Tag. Sicherlich spielt dieser Tag nicht in jeder Beziehung eine besondere Rolle, jedoch erinnern sich die meisten Menschen daran, dass der Valentinstag eine besondere Bedeutung hat und auch daran, dass dieser Tag natürlich besonders zelebriert werden kann.

Wer möchte, kann auch eine Überraschung aus dem Valentinstag machen. Wenn der Partner, bzw. die Partnerin gar nicht damit rechnet, dass man etwas für den Valentinstag vorbereitet, kann es noch positiver aufgenommen werden.

Die Möglichkeit, zum Valentinstag etwas besonderes zu machen, oder etwas besonderes vorzubereiten, ist in jedem Fall gegeben. Zu beachten ist dabei, dass der Valentinstag einmal im Jahr gefeiert wird.

Wer sich ein Geschenk oder eine Überraschung für den Valentinstag ausdenkt, sollte natürlich auch darüber nachdenken, welche Bedeutung dieser Tag hat und warum gerade der Valentinstag so gefeiert wird. In Europa ist er bei jungen Menschen, aber auch insbesondere bei älteren Menschen sehr beliebt.

Die Geschichte zum Valentinstag

Die Geschichte zum Valentinstag ist eine besondere und wer sich eine Überraschung für diesen Tag ausdenkt, der sollte natürlich auch wissen, warum der Valentinstag so besonders wichtig ist. Fakt ist, dass der Valentinstag jedes Jahr am 14. Februar gefeiert wird. Die Geschichte, die mit diesem Tag zu tun hat, hat mit dem heiligen Valentinus zu tun. Hierbei handelt es sich um einen Märtyrer, der eine besondere Geschichte trägt.

Stockfoto-ID: 24999743 Copyright: Anastacia Mironova, Bigstockphoto.com

Romantik und der ideale Zeitpunkt für Geschenke – Valentinstag!
Stockfoto-ID: 24999743
Copyright: Anastacia Mironova, Bigstockphoto.com

Valentin lebte einst im ursprünglichen Rom und zwar im dritten Jahrhundert nach Christus. Der Geschichte nach war er dafür bekannt, dass er einen großen Blumengarten hat und aus diesem Garten Blumen an Paare verschenkt hat. Valentin verschenkte die Blumen an die Paare und führte gleichzeitig Trauungen vor seinem Grundstück durch.

Wichtig zu wissen ist, dass es in dieser Zeit nicht möglich war, christlich zu heiraten. Das liegt daran, dass die Religion des Christentums nicht genehmigt war und man somit gegen das Gesetz verstoßen hätte, wenn man geheiratet hätte. Fakt ist, dass Valentin nicht die Erlaubnis des Kaisers Claudius II. hatte, die entsprechenden Trauungen zu vollziehen. Beim Kaiser fiel er durch sein Verhalten in Ungnade, was schließlich dazu führte, dass der junge Valentin am 14. Februar des Jahres 269 nach Christus in Rom hingerichtet worden ist

(diverse Quellen: https://www.helles-koepfchen.de/artikel/929.html und https://www.welt.de/lifestyle/article1663894/Warum-wir-den-Valentinstag-feiern.html)

Darüber hinaus gibt es einen weiteren Valentin in der Geschichte, der ebenfalls hingerichtet worden ist. Dieser soll kranken Menschen geholfen haben und könnte ebenfalls die Ursache für den heutigen Valentinstag sein. Welcher Valentin nun die Ursache für den Valentinstag ist, ist nicht eindeutig geklärt.

  • Es gibt mehrere Valentin´s in der Geschichte
  • Der Valentinstag wird am 14. Februar einmal im Jahr zelebriert
  • Am Valentinstag machen sich Verliebte gegenseitig kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten

Grundsätzlich wurde Valentin von der Kirche heiliggesprochen und es wurde im Jahre 496 nach Christus der Valentinstag eingeführt. Seit diesem Jahr wurde der Valentinstag von der gesamten Kirche gefeiert und eingeführt.

Der Tag wurde jedoch im Jahr 1969 aus dem Kalender der römischen Kirche wieder entfernt. Dennoch gibt es viele Paare, die den Valentinstag feiern und die davon ausgehen, dass dieser Tag ein ganz besonderer für viele verliebte Menschen ist. Zum Valentinstag ist es allgemein üblich, dass das man seinem Partner oder seiner Partnerin eine Kleinigkeit schenkt. Es ist auch möglich, dass man gemeinsam einen Gottesdienst besucht.

Welche typischen Geschenke und Kleinigkeiten werden zum Valentinstag gerne verschenkt?

Die Auswahl der Geschenke und der Aufmerksamkeiten, die zum Valentinstag überreicht werden, sind sehr unterschiedlich. Oftmals muss es gar nicht ein materialistischer Gegenstand sein, den man verschenkt. Es ist häufig zum Beispiel eine Einladung zum gemeinsamen Essen, ein Gutschein für einen Besuch in der Sauna, oder aber auch ein Wochenende, was man gemeinsam an einem schönen Ort verbringt. Tagesausflüge und viele andere gemeinsame Erlebnisse zählen ebenfalls zu den Dingen, die man gerne zum Valentinstag verschenkt und die dafür sorgen, dass dieser Tag ganz besonders schön werden kann.

Vielen Menschen ist es wichtig, dass sie gemeinsam etwas erleben, an das sie sich erinnern können. Wer sich für den Valentinstag interessiert und begeistern kann, der sollte im Vorfeld natürlich auch überlegen, wie viel Geld er für diesen Tag ausgibt und wie wichtig ihm der Tag ist.

Wer keine Ideen zu Geschenken hat, kann in unserer Geschenke Kategorie passende Hinweise und Ideen finden, mit denen er arbeiten kann.
Es ist in vielen Fällen möglich, dass man zum Beispiel Kleinigkeiten verschenkt und dazu einen Blumenstrauß oder eine rote Rose verschenkt – als Zeichen von Gefühlen und von Zuneigung.

Grundsätzlich ist zu berücksichtigen, dass vieles auch davon abhängig ist, wie man die eigene Beziehung gestaltet und was einem zum Valentinstag alles wichtig erscheint.

Wie überreiche ich Kleinigkeiten und Geschenke zum Valentinstag?

Kleinigkeiten und Geschenke, die zum Valentinstag gemacht werden, können unterschiedlich überreicht werden. Wenn es sich um eine Sache handelt, die schriftlich festgehalten wird, wie zum Beispiel um einen Besuch in einem Restaurant oder um eine Einladung ist es zu empfehlen, dass man eine passende Valentinskarte dazu gestaltet.

  • Persönliche Auswahl einer Valentinskarte
  • Gestaltung der Valentinskarten mit individuellen Texten und Bildern
  • Überreichung der Karte zusammen mit z.B. Blumen am Valentinstag

Die Gestaltung der Valentinskarten kann in verschiedenen Farben und Mustern vollzogen werden. Praktisch sind zum Beispiel Karten, die aufgeklappt werden können, so dass man dort einen eigenen Text verfassen kann. Die Valentinskarten können über das Internet bestellt werden, was sehr praktisch ist.

Anzumerken ist dabei, dass man den Text und auch das Design sowie die Farben mitgestalten kann. Die Karten, die man zum Valentinstag verschenken kann, lassen sich zum Beispiel mit verschiedenen persönlichen Grüßen, Sprüchen und Wünschen verschönern und individualisieren.

Es ist möglich, dass man in jedem Fall zum Valentinstag in eine solche Karte nicht nur schreiben kann, welche besonderen Gefühle man für eine Person empfindet, sondern auch, was man der Person zum Valentinstag schenke möchte.

Wer zum Beispiel Vorstellungen von einem gemeinsamen Wochenende hat, der kann dieses planen und passende Informationen in die Karte schreiben. Auch ein persönliches Foto oder ein Bild vom Ausflugsziel können in die Karte eingearbeitet werden. Dies sorgt dafür, dass die Valentinskarte eine persönliche Gestalt annimmt und somit in jedem Fall zu empfehlen ist.

Die Geschenkkarte zum Valentinstag kann in jedem Fall sehr gut überreicht werden, wenn man dazu noch passende Blumen erwirbt. Diese sorgen dafür, dass die Karte alleine nicht so „langweilig“ wirkt, sondern dass sie optisch noch mehr her macht, als sie allein durch ihr aufwendiges Design schon ausmacht.

Tipp: Valentinskarten zusammen mit Blumen verschenken!

Übrigens: Die Gestaltung und auch die Zusendung der Valentinskarte müssen nicht sehr aufwendig sein und auch nicht sehr teuer sein.

Wer eine solche Karte erwirbt und online bestellt, kann dies für wenige Euros tun. Auch die Ausflüge oder Unternehmungen müssen nicht sehr teuer sein. So ist es möglich, dass man zum Beispiel auch eine Wanderung gemeinsam unternimmt, oder zusammen ein bestimmtes Gericht zum Essen kauft.

Es ist also durchaus interessant, ein kreatives und gleichzeitig persönliches Geschenk zum Valentinstag zu gestalten. Ein Zwang, jedes Jahr etwas zum Valentinstag zu schenken, entwickelt sich daraus in der Regel jedoch nicht.

Dies sollte jedoch in jeder Beziehung individuell besprochen werden, damit nicht eine Art der Erwartungshaltung aufkommt, sondern man in jedem Fall genau weiß, dass der Valentinstag etwas Besonderes sein kann und man entsprechend damit rechnen könnte, etwas zu bekommen, oder sich gegenseitig zu beschenken. In vielen Fällen ist es oftmals gemeinsame Zeit, die man sich gegenseitig schenkt und die für viele Menschen im Alltag einen beachtlichen Mehrwert darstellen können.

Deine Meinung ist uns wichtig

*