Schmuck- und Accessoire-Tipps für den stilsicheren Mann

Schmuck und Accessoires sind längst nicht mehr nur für Frauen interessant, sondern auch immer mehr Männer haben verstanden, dass ein Outfit erst mit dem letzten dekorativen Schliff zum echten Hingucker wird.

Wer stilsicher auftreten möchte, findet bei Juwelieren, Accessoire-Läden oder natürlich online eine breite Auswahl. Hier gibt es die Übersicht der Basics: Welche Optionen hat man bei Herrenschmuck und Accessoires und welche Kombinationsmöglichkeiten haben sich bewährt?

Herrenschmuck wird seit Jahren immer beliebter, weshalb inzwischen auch Designer und Marken ihr Sortiment deutlich erweitert haben. Die Qual der Wahl ist daher größer als es noch vor zehn bis zwanzig Jahren der Fall war. Viele modebewusste Männer achten inzwischen sehr darauf, dass die Kleidung gut passt und der Stil den eigenen Charakter widerspiegelt – und für immer mehr Männer gehört dazu eben auch, dass die entsprechenden Accessoires das Outfit komplettieren.

Die Schmuck-Basics für jeden Mann

Die Auswahl an Schmuck für Herren ist sehr groß und in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Besonders gefragt sind Hingucker am Handgelenk, etwa Armbänder oder Armbanduhren. Sie werten praktisch jede Garderobe auf und lassen sich sehr unproblematisch kombinieren.

Der große Vorteil: Diese Accessoires lenken sie die Blicke auf (hoffentlich gepflegte) Männerhände und weg von potenziellen Problemzonen wie Bauch, Po oder Doppelkinn. Das Armband für ihn gibt es je nach Vorliebe und passend zum eigenen Stil beispielsweise aus Metall, Leder oder Holz gefertigt sind. Neben den unterschiedlichen Materialien werden sie auch mit verschiedenen Verschlüssen angeboten. Armbänder aus hochwertigem Leder bieten einen besonders hochwertigen Look in Kombination mit hohem Tragekomfort anbieten.
Armbanduhren für Herren sind dagegen kein neuer Trend. Seitdem die ersten Chronographen für eine breitere Kundschaft erschwinglich wurden, konnten Männer von Welt an einem schicken Zeitmesser am Arm erkannt werden. Heute muss eine Uhr nicht unbedingt teuer sein, um edel zu wirken.

Uhren von renommierten Marken gibt es in vielen Designs schon ab ca. 100 Euro – eine Investition, die sich lohnt, denn eine zeitlose Armbaduhr kann auch in vielen Jahren noch getragen werden. Tipp: Je nach Umfang des Handgelenks sollte die passende Uhr ausgewählt werden. Wer ein schmales Handgelenk hat, entscheidet sich besser für eine Uhr mit kleinerem Ziffernblatt und schmalerem Band.

Immer beliebt: Armbanduhren

Das i-Tüpfelchen für Outfits in vielen Styles: Eine zeitlose Armbanduhr

Schon mit einer Auswahl von drei Armbanduhren in verschiedenen Styles lassen sich prima verschiedenste Kleidungsstile und Anlässe abdecken, z. B. mit einem sportlichen Modell, einem edlen Modell aus Metall und einer schlichten Armbanduhr mit Lederband.

Vorsicht bei Ringen

Das Tragen von Ringen, wenn es sich nicht gerade um den Ehering handelt, hat sich bei Männern noch nicht wirklich etabliert. Gerade zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel zu einer langen Partnerschaft, zu einem Jubiläum oder aber auch zu einem Festakt werden Ringe auch an Herren gerne verschenkt.

Wer sie individualisieren möchte, kann hier mit einer Gravur arbeiten, die dafür sorgt, dass der Ring ein Stück der Erinnerung wird und in jedem Fall über einen langen Zeitraum getragen werden kann und z. B. an ein besonderes Ereignis oder an einen besonderen Augenblick erinnern kann.
Altehrwürdig erscheint ein Mann mit Siegelring, wirklich authentisch funktioniert dieses Schmuckstück jedoch nur als Familienerbstück. Insgesamt sollte bei Herrenringen darauf geachtet werden, dass sie nicht zu wuchtig und klobig daherkommen.

Halsketten

Doch nicht nur rund um die Hände trägt der moderne Mann Schmuck. Auch Halsketten werden von Herren häufiger gekauft, als noch vor ein paar Jahren. Das liegt daran, dass sie inzwischen wieder sehr angesagt sind.

Waren es in den 1990er Jahren und zuvor vor allem Goldketten, die gerne getragen wurden, sind heute dezente Ketten aus Silber en vogue. Herrenhalsketten können durch einen Anhänger individualisiert werden und sind in verschiedensten Größen erhältlich. Lange Halsketten, die bei Damen üblich sind und oftmals die Blicke auf das Dekolleté lenken sollen, wirken bei Herren extravagant und daher nur für Mutige zu empfehlen.
Bei der Wahl der Kette sollte auf das Material geachtet werden. Gerade edle Metalle wie 925er Sterling Silber, hochkarätiges Gold oder Platin eignen sich hervorragend. Das liegt daran, dass diese Materialien in der Regel keine Allergien auslösen und somit von den meisten Menschen ohne Probleme getragen werden kann.

Noch mehr Accessoires und Schmuck

Die Auswahl an Herrenschmuck ist damit noch lange nicht erschöpfend beschrieben, denn von der Krawattennadel über Manschettenknöpfe bis hin zu Ansteckern, Taschenuhren oder gar Geldklammern gibt es noch viele weitere Kleinigkeiten, die das Auftreten eines Mannes abrunden und perfektionieren. Auch Brille und Sonnenbrille werden nach wie vor zu häufig unter rein praktischen Gesichtspunkten ausgesucht, obwohl sie ein wichtiges und gut sichtbares Fashion-Statement sein können.
Fazit:Herrenschmuck ist schon lange kein Thema mehr für eine kleine Fashionelite, sondern inzwischen in der Mainstream-Herrenmode fest verankert. Die Auswahl kann überwältigen, doch im Prinzip reicht schon eine kleine Grundausstattung, um viele Outfits zu vervollständigen.
Grundsätzlich ist Schmuck, der individualisiert wurde, sehr gefragt, besonders als Geschenk – ganz gleich, ob für sie oder ihn. Das liegt daran, dass er meist mit einem bestimmten Ereignis oder einem bestimmten Event verbunden werden kann. Nicht nur Ringe und Ketten, sondern auch Armringe oder Armbänder werden gerne verwendet, wenn es darum geht, ein gemeinsames Andenken, oder ein Zeichen der Verbundenheit zu tragen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*