Sparbuch in Österreich – Macht die Geldanlage Sinn?

Inwiefern Kapital in der heutigen Zeit angelegt wird, spielt eine große Rolle. Die jeweiligen Präferenzen treffen gewiss auch eine Aussage über den Charakter des Anlegers. Risikofreudig oder Sicherheitsfanatiker? Von Vorteil ist, dass es auf dem Markt für jeden Typus ein geeignetes Angebot gibt.

Ob nun Kredite oder Investitionsvorhaben, Raum für Spekulation kann immer geboten sein. In diesem Ratgeber wollen wir Ihnen das Sparbuch und das damit verbundene Sparen ein wenig genauer vorstellen. Wie verhält es sich mit den Zinsen der Anbieter und macht ein Sparbuch überhaupt noch Sinn?

Ratgeber: Geldanlage Möglichkeiten in Österreich

1) Tagesgeld-Anlage in Österreich
2) Festgeld Anbieter im Überblick
3) Forex Trading als lukrative Anlagechance?
4) Sparbuch als solide Geldanlage in Österreich

Was ist ein Sparbuch?

Wir befinden uns nun in einem Bereich, der vor Tradition und Sicherheit geradezu trieft. Sparzinsen sind in Österreich beinahe schon heilig. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Sparbücher lange Zeit als Anlageform Nummer 1 galten. Heutzutage genießt diese Anlageform unter versierten Geistern ein sehr zweifelhaftes Ansehen. Hohe Sicherheit ist immer an niedrige Zinsen gekoppelt.

Wie sind die aktuellen Sparzinsen in Österreich?

Aktuell liegen diese zwischen 1 und 1,4 Prozent. Wenn Sie die Inflationsrate betrachten, werden Sie feststellen, dass kaum ein Unterschied auszumachen ist. Manchmal ist sogar ein noch schlimmerer Umstand zu vernehmen.

Die Zinssätze sind geringer als die Inflation. Das heißt, dass Ihr Kapital an Wert verliert, obwohl es sich auf einer Bank befindet. Zwar gestalten sich die Zinsen ein wenig attraktiver, als es noch vor einem Jahr der Fall war, aber eine Trendwende ist kaum in Sicht.

Quelle und Details: http://www.tagesgeld.at/ratgeber-tagesgeld/zinsen-und-rendite/zinsen-in-oesterreich/

Empfehlung: Beim Vergleich der Sparzinsen auch Angebote für Online-Sparen beachten!

Empfehlung: Beim Vergleich der Sparzinsen auch Angebote für Online-Sparen beachten!

Hohe Sicherheit bei Sparbüchern

Deshalb wollen wir nun den Aspekt der Sicherheit genauer beleuchten. Wie bei Tagesgeld und Festgeld verfügen Sie auch bei Sparbuchzinsen über eine Einlageversicherung. Diese liegt per Gesetz bei 100.000 Euro.

Sollte Ihre Bank insolvent gehen, wird bis zu dieser Summe zu 100 Prozent gehaftet. Wie der Name allerdings schon verrät, trifft dies nur auf die Einlage zu, nicht auf die Zinsen. Wer das Internet scheut, der dürfte ebenfalls seine Freude haben.

Der Zugriff von Fremden ist nahezu unmöglich. Nur berechtigte Personen haben Zugriff. Allerdings entsteht dadurch auch ein Nachteil. Wenn das Buch verloren gehen sollte, so gibt es Komplikationen.

Gibt es weitere Nachteile beim Sparbuch?

Abseits der unattraktiven Konditionen gibt es noch weitere Nachteile. Dies fängt beispielsweise bei der Kündigungsfrist an. Wenn Sie eine sichere Anlagevariante präferieren und dabei auf Sicherheit setzen, empfehlen wir das Tagesgeld. Hier erhalten Sie in etwa gleich hohe Zinssätze, Sie können jedoch jederzeit über das Geld verfügen.

Wenn Sie kündigen wollen, müssen Sie mit Verlusten rechnen. Wie umfangreich sich diese gestalten, hängt von der Laufzeit und der Kulanz der Bank ab. Ein weiteres Problem ist der Mindestanlagebetrag. Ebenfalls differiert dieser Umstand von Kreditinstitut zu Kreditinstitut. Es ist jedoch durchaus möglich, dass Sie zumindest 50.000 Euro anlegen müssen, wobei dieser extreme Fall doch eher selten ist.

Was hat die Laufzeit für Auswirkungen?

Tipp: Lange Laufzeiten bei gebundenen Sparbüchern bieten bessere Renditechancen

Tipp: Lange Laufzeiten bei gebundenen Sparbüchern bieten bessere Renditechancen

Um dies erörtern zu können, müssen Sie die drei verschiedenen Formen unterscheiden. Zum einen gibt es zu vielen Girokonten kostenlos entsprechende Sparprodukte hinzu. Hierbei sind die Zinsen extrem unattraktiv, aber Sie können dafür über das Geld frei verfügen.

Die zweite Form von einem Sparbuch stellt den Klassiker dar. Sie zahlen eine gewisse Summe ein, vereinbaren eine Laufzeit und warten ab. Je länger die Laufzeit, desto attraktiver die Zinssätze.

Die dritte Variante ist eine Mischform. Sie zahlen einen Grundbetrag ein und erweitern diesen monatlich mit einer vorher festgelegten Rate. Lange Zeit ist diese Form für das Bausparen oder die Altersvorsorge verwendet worden.

Inzwischen gibt es jedoch weitaus lukrativere Alternativen. Im Endeffekt kann also gesagt werden, dass sich diese Angebote nur dann rentieren, wenn Sie eine längere Laufzeit ins Auge fassen. Problematisch ist hierbei jedoch, dass sich die Lage der Wirtschaft in der Zwischenzeit ändern kann, die Zinslage besser wird und Sie auf unattraktiven Konditionen sitzen bleiben.

Worauf müssen Sie beim Sparen in Österreich achten?

Das Vertrauen in die Banken haben viele Verbraucher schon lange verloren. Sie nutzen den Service, den das Internet bietet. Den Vergleich. Produkte von Banken zu vergleichen ist groß in Mode.

Sicherer: Einen geeignet Anbieter für Sparkonten in Österreich wählen

Dabei sollten Sie diesen Service ebenfalls unbedingt nutzen. Sie erhalten beim Vergleichen spielend einfach einen Überblick über den Markt. Täglich können sich Zinssatz und weitere Bedingungen beim Sparen ändern. Lassen Sie sich dabei nicht einzig vom Zinssatz blenden. Wie bereits erwähnt, ist auch die Einlagensicherung ein wichtiger Teilaspekt.

Quelle: http://www.mytoday.at/sparbuch-zinsen-in-oesterreich-im-vergleich/

Hinzu kommt, dass diese Zinsen nicht für jegliche Kunden gleichermaßen gelten. Einige davon genießen nur Berechtigung für Neukunden. Sind Sie bereits Kunde bei der Bank, dann blicken Sie in die Röhre. Ebenfalls sei der Hinweis erbracht, dass oftmals auch zusätzliche und kostenpflichte Produkte abzuschließen sind, davon raten wir ebenfalls ab.

Kurz und bündig – Sparbuch im Überblick

  • Dieses Anlageprodukt ist mehr oder weniger überholt.
  •  Zinsen sind zu niedrig.
  • Laufzeiten sind zu lang.
  • Aktuelle Entwicklung gelobt keine Besserung beim Sparen.
  • Vergleichen Sie dennoch täglich!

Was sind die besten Alternativen in Österreich?

In dieser Ratgeberreihe haben wir Ihnen schon weitere Produkte vorgestellt, die deutlich attraktiver sind. Wir wollen Ihnen zum Abschluss hin noch zwei weitere Möglichkeiten einer Investition mit Rendite vorstellen. Aufgrund der Nachrichten und News in den Medien können Sie beispielsweise auf aktuelle Trends setzen.

Investment in Solar-Trends

Zwar ist der Solar-Trend beispielsweise schon ein wenig älter, doch entsprechende Investitionsobjekte sind noch vorhanden. In Südeuropa, Afrika und Südamerika werden unzählige Anlagen errichtet. Dabei stellen Sie eine Art von Kredit zur Verfügung.solar-investments

Sie beteiligen sich mit einer bestimmten Summe, oft ist der Rahmen vorgegeben, und Sie erhalten wesentlich lukrativere Zinssätze als beim Sparbuch. Informieren Sie sich dazu regelmäßig und Sie werden feststellen, dass dieser Markt zum Sparen Potential besitzt.

Quelle und Tests zum Thema Solar-Investments: http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=94223&bernr=21

Investment in Rohstoffe

Ähnlich verhält es sich mit Rohstoffen. Auch hier gibt es abseits von Öl und Gold interessante Alternativen. Aktuell ist das Holz groß in Mode. Dabei gibt es jedoch gravierende Unterschiede. Sie investieren dabei in ein Waldstück und einen nachwachsenden Rohstoff.

Sie zehren dabei von einer langfristigen Anlage, die aktuell eine formidable Rendite abwirft. Beliebt und gefragt sind Tannen sowie Baumarten aus dem tropischen Regenwald. Nicht nur, dass Sie einen Dienst an Ihrem Geldbeutel leisten, Sie leisten damit auch einen Dienst an der Umwelt.

Zusammengefasst – Sparbuch als Investment

  • Erweitern Sie Ihren Horizont und gehen Sie Alternativen durch – ein Vergleich lohnt sich.
  • Sonnenenergie und Holz sind nur einige von vielen Beispielen.
  • Ebenfalls interessant: Oldtimer, Windkraft, Schiffe und Immobilien.

Deine Meinung ist uns wichtig

*