Tipps und Tricks: So überleben Sie die Shoppingtour mit ihrer Freundin

In einem unbedachten Moment haben sie „Ja“ gesagt. Ein „Ja“, das sie jetzt bitter bereuen. Sie wissen, es wird schlimm werden. Nicht so schlimm wie ein Wochenende mit den Schwiegereltern, aber fast. Ein Gentlemen hält Wort, deswegen wissen Sie: Da kommen Sie nicht mehr raus. Sie müssen mit zur Shoppingtour. Die besten Tipps, damit Sie das Einkaufen mit ihrer Freundin überstehen – und nachher noch mit ihr zusammen sind.

Bereiten Sie sich mental darauf vor
Es nützt nichts, das Ganze lange zu verdrängen. Denken Sie am Vortag bewusst daran: Morgen werde ich mit meiner Freundin shoppen gehen. Anstatt an die verschwendeten Stunden zu denken, stellen sie sich vor, wie ihre Freundin lächelt und sich freut, dass sie endlich mal mitkommen.

Beraten
Frauen wissen, dass Männer nicht gern shoppen gehen. Frauen wollen ihren Liebsten trotzdem ab und zu dabeihaben. Das hat vor allem zwei Gründe: Erstens möchten Frauen wissen, was ihr Freund und Partner bereit ist, für sie zu tun. Zweitens möchten Frauen in ihren Kleidern toll ausschauen – nicht nur, aber vor allem für ihren Partner. Deshalb erwarten sie von ihrem Mann eine fundierte Beratung, welche/s Jeans/Kleid/Unterwäsche toll aussieht.

Das ist natürlich Quatsch, denn die meisten Männer machen sich grundsätzlich keine Gedanken über Mode und sind grottenschlechte Shoppingberater. Unterwäsche ist für sie dazu da, um weggerissen zu werden und um endlich das Wesentliche zu sehen. Trotzdem: Probiert Ihre Partnerin zwei oder drei Kleider an, sollten Sie sich auf die Frage „Welches ist das schönste?“ bzw. „Welches steht mir am besten?“ gefasst machen.

Die Antwort sollte etwas in dieser Art sein: „Mir persönlich gefällt das rote am besten. Es hat einen tollen Schnitt, der Deine schönen Beine zur Geltung bringt.“ Sagen Sie also einfach ehrlich, welches Kleid Ihnen am besten gefällt und vor allem: Warum. Wenn Ihnen kein Grund einfällt, dann erfinden Sie um Himmels Willen etwas!

Dont’s
Sagen Sie aber nicht: „Nimm nicht das grüne, das macht Deinen Hintern noch runder“. Solche Aussagen bewirken nicht nur, dass Sie ihre Freundin nie wieder zum Shoppen mitnimmt (was ja okay wäre), sondern dass ihre Freundin bald nicht mehr ihre Freundin ist. Betonen Sie also immer die Vorzüge und verlieren Sie keine Silbe über evtl. Problemzonen.

Auszeit nehmen
Wenn Sie nicht mehr können, nehmen Sie sich eine Auszeit. Schlagen Sie ihrer Freundin vor, dass sie einen Abstecher in den naheliegenden Baumarkt machen und endlich die fehlende Glühbirne besorgen. Legen Sie einen Zeitpunkt fest, wann sie sich im Shoppingtempel wiedersehen – z.B. in einer halben Stunde zum Latte-Macchiato. Sie laden in der Zwischenzeit Ihre Batterien wieder auf und dann kann’s weitergehen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*