Uhrentrends für Herren im Jahr 2020 – Männer Uhren Modelle

Herrenuhren spielen auch 2020 eine wichtige Rolle. Obwohl viele Männer inzwischen im Alltag auf das Tragen einer Uhr verzichten, gehört sie in bestimmten Situationen in jedem Fall noch dazu. Herren Armbanduhren erfüllen für viele Menschen längst nicht mehr nur den Zweck der Zeitanzeige, sondern gelten darüber hinaus als modisches Accessoire.

Der persönliche Geschmack kann durch bestimmte Uhrmodelle deutlich zum Ausdruck gebracht werden. Von sportlich und modern über technikverliebt bis hin zu purem Luxus bieten Armbanduhren für Herren ein breites Spektrum und die Möglichkeit, sich von der Masse abzuheben.

Uhrentrends 2020 – Beispiele für angesagte Uhren!

Die Auswahl der Uhren ist im Jahr 2020 nicht gerade kleiner geworden. In den vergangenen Jahren und auch dieses Jahr sind so genannte Oversized Look Uhren sehr angesagt. Hierbei handelt es sich um Uhren, die deutlich größer sind, als es in den vergangenen Jahren der Fall gewesen ist. Das bedeutet, dass das Armband normal groß ist, jedoch das Ziffernplatt in vielen Fällen fast doppelt so groß ist, wie es normalerweise der Fall ist.

  • Wer klassische Uhren oder auch sportliche Uhren bevorzugt, setzt zum Beispiel auf Fliegeruhren. Diese werden von vielen Herren gerne im Freizeitlook getragen. Wer es etwas luxuriöser möchte, der wird z.B. den Hersteller Audemars Piguet ins Auge fassen.
  • Der Hersteller Audemars Piguet, auch oft als „AP“ abgekürzt ist ein Unternehmen, das seinen Uhrsprung in der Schweiz hat. Der Firmensitz liegt im Kanton Waadt im Ort Le Brassus. In der Schweiz lässt der Hersteller an gleich drei Standorten hochwertige und luxuriöse Uhren produzieren.

Sie befinden sich in der obersten Preisklasse dessen, was der Markt zu bieten hat. Über das Jahr hinweg werden etwa 40.000 AP Uhren mit Zertifizierung produziert. Das Echtheitszertifikat garantiert, dass es sich um eine original AP Uhr handelt, die gerade bei Sammlern in der Szene sehr beliebt sind.

Royal Oak von Audemars Piguet – Stockfoto-ID: 72013375
Copyright: Siwasan, Bigstockphoto.com

Rund 800 Mitarbeiter arbeiten für das Unternehmen Audemars Piguet, davon etwas mehr als 600 in der Schweiz. Der Umsatz des exklusiven Unternehmens liegt bei über 500 Millionen Schweizer Franken.

Welche Uhren Modelle von AP sind derzeit angesagt?

Die Uhren des aus der Schweiz stammenden Herstellers Audemars Piguet werden vor allem durch ein markantes Ziffernblatt charakterisiert. Vor allem der Rahmen um das Ziffernblatt lässt schnell auf den Hersteller AP schließen.

  • Zu den exklusiven und sehr gefragten Reihen dieser Uhren gehört die Serie Royal Oak. Die Modelle dieser Reihe traden die Namen Royal Oak Jumbo extra thin, Royal Oak Chronograph oder Royal Oak sowie Royal Oak Frosted Gold Chronograph Aut. Eine so genannte Lady Variante steht ebenfalls zur Verfügung.
  • Die Modelle von AP lassen sich für offiziellen Anlässen oder einem exklusiven Dinner hervorragend ausführen und werden kaum im Alltag getragen. Auch bei Sammlern sind die Uhren mehr als beliebt. Viele der Modelle von AP sind in den vergangenen Jahren stark im Wert angestiegen.

Das führt dazu, dass sie unter Sammlern besonders gerne gehandelt werden. Die Uhren können z.B. in der Schweiz vor Ort gekauft werden, oder sogar in Online Shops ausgewählt und bestellt werden.

Der Wandel der Uhr – vom Alltagsmodell zum Stilelement

Zugegeben, die meisten Menschen tragen in ihrem Alltag aktuell weniger eine Armbanduhr. Vor allem jüngere Menschen verzichten auf den Zeitanzeiger. Das liegt unter anderem daran, dass die Uhren rein von ihrer Funktion her durch Smartphones und Handys ersetzt worden sind.

Eine Ausnahme in der jungen Generation machen jedoch Uhren, die ein digitales Display haben und nicht nur die Zeit, sondern z.B. Nachrichten anzeigen können oder E-Mails abrufen können. Diese Uhren haben den Vorteil, dass sie bei jungen Menschen sehr stark akzeptiert werden und auch bei den so genannten Mid-Ager immer beliebter werden.

Im Alltag werden klassische Armbanduhren immer seltener getragen. Wesentlich häufiger ist es der Fall, dass Armbanduhren oder Herrnuhren zu besonderen Anlässen getragen werden. Wer über eine hochwertige Armbanduhr verfügt und auf einem gesellschaftlichen Ereignis zu Gast ist, oder z.B. eine Rede halten muss, oder sonst wie im Rampenlicht steht, achte meist auf die richtige Kleidung.

Dazu gehört nach wie vor auch die richtige Uhr. Standesgemäß tragen Menschen, die z.B. einen Anzug tragen, häufig eine elegante Uhr. Hierbei kommen selten sportliche Uhren zum Einsatz, sondern in der Regel luxuriöse und hochwertige Uhren – wie es zum Beispiel bei den Uhrenmanufakturen aus der Schweiz der Fall ist.

Tipp: Einen Überblick zu aktuellen Uhrenmodellen und Uhrentrends im Jahr 2020 für Männer gibt es auch im Ratgeber https://www.menshealth.de/mode/uhren-trends-2020/ online zum Nachlesen.

Wie bewahre ich meine hochwertigen Uhren auf?

Wer eine hochwertige und exklusive Uhr besitzt, sollte diese auch entsprechend sicher aufbewahren. Da bei einer teuren Uhr nicht gerade selten Preise von 10.000 Euro oder sogar deutlich mehr veranschlagt werden, ist es wichtig, dass diese Uhren sicher aufbewahrt werden. Im Idealfall ist es zu empfehlen, dass die Uhren in einem Safe aufbewahrt werden. Hier werden sie vor Einbrechern geschützt, aber natürlich auch davor, dass sie im Alltag verloren gehen.

Auch das Zertifikat der Uhr sollte sicher aufbewahrt werden. Das liegt daran, dass eine hochwertige Uhr ohne Zertifikat in der Regel kaum etwas wert ist. Wer eine Uhr klaut und sie zu Geld machen möchte, aber nicht das notwendige und dazugehörige Zertifikat besitzt, dürfte in der Regel im legalen Rahmen Probleme haben, die Uhr zu verkaufen. Aus diesem Grund ist es zu empfehlen, dass auch das Zertifikat sicher aufbewahrt wird. Damit bei einem Einbruch nicht Uhr und Zertifikat gleichzeitig verschwinden empfehlen viele Menschen, dass das Zertifikat an einem anderen, aber ebenfalls sicheren Ort aufbewahrt wird.

Ein weiterer Vorteil der Aufbewahrung einer Uhr in einem Safe besteht darin, dass diese z.B. auch vor Feuer oder vor einem Wasserschaden geschützt sein kann. Ebenfalls ist es möglich, dass hochwertige Uhren zum Beispiel im Schließfach einer Bank aufbewahrt werden. Hier ist darauf zu achten, dass eine mögliche Versicherung für den Inhalt des Schließfaches abgeschlossen werden kann. Sollte es zu einem Einbruch im Schließfach der Bank kommen, was zwar unwahrscheinlich ist, aber durchaus passieren kann, sind die Gegenstände im Schließfach abgesichert und der Schaden wird ersetzt.

Benötige ich eine Versicherung für meine Uhren?

Ob eine gesonderte Versicherung für die hochwertigen Uhren notwendig ist, oder ob diese zum Beispiel über die Hausratversicherung abgedeckt werden, muss individuell geklärt werden. Sofern die Hausratversicherung sich bereit erklärt, die Kosten für die Uhren zu tragen ist dies natürlich mehr als vorteilhaft.

  • Zu erwähnen ist dabei natürlich, dass die Uhren dokumentiert werden sollten. Das bedeutet, dass man Quittungen der Uhren und auch Fotos der Uhren aufbewahren sollte.
  • Im Idealfall ist es zu empfehlen, dass diese Daten zum Beispiel in der Cloud verschlüsselt aufbewahrt werden. Somit ist es möglich, dass man ohne Probleme von überall auf die Daten zugreifen kann und sich keine Sorgen um die Sicherheit machen muss. Generell ist anzumerken, dass es viele Wege gibt, die Daten zu sichern.

Wer sie nicht in der Cloud sichern möchte, kann sie z.B. auch auf einem USB-Stick bei seinen Eltern, bzw. in einem anderen Haushalt hinterlegen. Dies kann ebenfalls helfen, nach einem Brandfall oder Einbruch nachweisen zu können, dass die Uhren im persönlichen Besitz gewesen sind.

Eignen sich edle Herren Uhren als Wertanlage?

Bei Uhren wird immer wieder darüber spekuliert, ob sich diese auch als Wertanlage eignen. Im Bereich der Uhren gibt es definitiv Sammler, die mit bestimmten Uhren gerne handeln und diese als Wertanlage betrachten.

Um die Fähigkeit als Wertanlage einer Uhr bestimmen zu können sollte man sich in dieser Branche jedoch sehr gut auskennen. Es ist durchaus denkbar, dass einzelne Uhren z.B. aufgrund ihrer niedrigen Auflage sowie aufgrund ihres Materialwertes (z.B. Gold oder Silber) einen gewissen Wert haben, der im Laufe der Zeit sogar deutlich wachsen kann. Laien sollten in diesem Fall vorsichtig sein, da oftmals nur Experten wissen, welche Modelle über die Zeit deutlich an Wert gewinnen konnten und bei welchen dies absolut nicht zutrifft.

Speak Your Mind

*