Männerfrisuren 2013 – Aktuelle Trend Frisuren für Herren

Auf der Milano Moda Uomo und der Berliner Fashion Week wurden Anfang 2013 die lässigsten Looks für den kommenden Herbst/Winter präsentiert. Die Modewelt ist den Trends stets zeitlich etwas voraus – kein Wunder, schließlich brauchen wir etwas Zeit, um uns daran zu gewöhnen.

Welche Frisuren 2013 angesagt sind, Frühjahr wie Winter, steht also schon fest. Wir präsentieren die innovativsten Looks der Design-Friseure und zeigen, wo die Reise dieses Jahr frisurentechnisch hingeht.

Wenn „Mann“ sich eine neue Frisur zulegen möchte, dann sollte er sich zuerst einmal fragen, wie viel Zeit er in die Pflege investieren möchte. Während unsere ersten beiden Frisuren, die wir hier vorstellen, nach etwas mehr Zeit für das morgendliche Frisieren verlangen, sind die beiden letzten Frisuren unkompliziert und perfekt für den Sommer.

Ob Sie sich nun für softe Wellen wie bei Gucci oder für den angesagten Wet-Look von Dior entscheiden? Fragen Sie am besten Ihren Frisör, ob dieser Ihnen den Schnitt empfehlen würde. Denn wichtig sind nicht nur Trends, sondern vor allem, ob die Frisur zu Typ und Gesicht passt. Und schließlich lassen Sie sich von Ihrem Automechaniker ja auch beraten, wenn es um die neuen Felgen geht. Na also!

Männerfrisur 1: Kurzhaarfrisur mit soften Wellen
Sie müssen kein Softie sein, um diesen Look zu tragen. Im Gegenteil – gerade Männern mit „harten“ Gesichtszügen, also einer ausgeprägten Kinnpartie, steht dieser Look wunderbar. Er wirkt gentlemanlike und passt sowohl zum Anzug als auch zum Freizeitlook.

Der Schnitt
Die Seitenpartien werden etwas kürzer geschnitten, das Deckhaar bleibt lang und es wird ein Seitenscheitel gezogen. Das Haar fällt voluminös mit einer soften Welle hin zur Seite. Für die Fülle im Haar sorgen Haarschaum oder Sofort-Volumen-Puder. Die Frisur sieht besonders zu Anzügen oder Jeans mit Hemd top aus.

Männerfrisur 2: Der Wet-Look

Dieser Sommer wird nass! Nicht nur weil Männer diesen Juli im See plantschen und im Meer Tintenfische jagen, sondern auch, weil der Wet-Look derzeit wieder ein Revival feiert. Die Fashion Weeks in London, Paris und Berlin sind nicht nur Trendbarometer, was Kleidung betrifft, sondern zeigen auch die Richtung an, die Frisuren das kommende Jahr gehen. Ein definitiv neuer Trend war eben dieser Wet-Look – und so wird der neue Look getragen:

Der Schnitt
Die Seiten werden kurz geschnitten. Das lange Deckhaar wird zurückgekämmt, das Haar ist glänzend, aber nicht verklebt. Damit die Gelfrisur gelingt, braucht es natürlich – Gel. Und so geht’s:

-Haare leicht anfeuchten
-Gel in das zurückgekämmte Haar einarbeiten
-Haare nach hinten kämmen, mit Kamm Richtung und Stränge der Haare festlegen
-wenn die Haare sitzen, Frisur anschließend an der Luft trocknen lassen

Die Frisur passt perfekt zum Business-Look, z.B. zu den angesagten Nadelstreifenanzügen. Die Gelfrisur sieht auch zu den minimalistischen Kollektionen von Calvin Klein oder Dior toll aus.

Männerfrisur 3: Stufiger Bob
Sie haben feines Haar mit wenig Struktur, das nicht so richtig sitzen will? Dann ist der stufig-strähnige Bob, den das Label Gucci seinen Models verpasste perfekt für Sie. Der stufige Bob ist allerdings eher etwas für jüngere Männer – reifere Gentlemen greifen lieber zu den oben präsentierten Frisuren.

Der Schnitt
Das Deckhaar wird am Hinterkopf leicht durchgestuft. Das Deckhaar bleibt etwas länger und wird vom Ober-/Hinterkopf schräg nach vorne hin frisiert. Einzelne Strähnen werden ins Gesicht gekämmt und mit Haarwachs akzentuiert.Der Look sieht besonders zu Rollkragenpullis und Halstüchern toll aus. Ansonsten eignet sich die Bobfrisur sowohl für Business, als auch für Freizeit. Tipp: Mattes Haarwachs verwenden!

Männerfrisur 4: Raspelkurzer Military-Look
Der Camouflage-Look mit dem Militärmuster ist gerade wieder angesagt, genauso wie Pilotenbrillen. Dazu passt die raspelkurze Militär-Frisur, die vor allem Männern mit schönen Gesichtszügen und einem runden, gleichmäßigen Hinterkopf gut steht. Übrigens, auch wer mit einer beginnenden Glatze oder Geheimratsecken zu kämpfen hat, ist mit dieser Frisur gut bedient. Für Männer mit einem runden Gesicht ist dieser Look hingegen nicht geeignet.

Der Schnitt
Bei diesem Klassiker der Männerfrisuren, der alle paar Jahre mal wieder aufkommt, werden die Haare auf wenige Millimeter, meist zwischen 0,8 und 3 Millimeter, gekürzt. Für den beliebten 1,4 Millimeter-Look gibt es spezielle Rasierer – mit denen ist natürlich auch der Friseur ausgestattet.

Der Military-Schnitt ist natürlich für Freizeit und Sommer superpraktisch, er braucht keine Pflege und ist im Nu trocken. Doch Achtung – nicht in allen Geschäftsfeldern (Bank, Versicherung) wird der radikale Kurzhaarschnitt positiv aufgenommen.

Der Männer Ratgeber

Dein Männertreff im Internet. Beim Männertreff findet man alle spannenden Themen für Männer, die uns in der Freizeit so berühren.