Herrenmode – Hemden, Sakkos und Shirts 2013 – Starke Farben für starke Männer

Hemden und Shirts in Bordeaux und metallic
Die angesagte Farbe des Winters, weinrot, bleibt Männern auch im Frühling/Winter 2013 erhalten Hemden präsentieren sich in bordeauxrot, z.B. wie das Tom Tailer Hemd „dark grape purple“ oder das ETERNA-Hemd Modern Fit in dunkelrot. Mann kombiniert dazu beispielsweise eine leichte Sommerhose in himmelblau. Auf den ersten Blick ungewöhnlich, doch schon der zweite Blick in den Spiegel zeigt: Das passt!

Hemden und Shirts gibt es im Frühling 2013 auch mit lässigen, großformatigen Blumenmustern (z.B. von Villain, AUSTIN-Hemd „dark cherry floral“) Wer es etwas dezenter mag, entscheidet sich für das militärische Camouflage Muster. Und noch ein Trend war bei den großen Modeschauen zu erkennen: Metallic! Vor allem Burberry, Raf Simons von Dior und Prorsum setzen auf schillernde Metallictöne – nicht nur bei Herrenhemden, selbst bei Mäntel.

Sakkos mit Farbverlauf
Die Sakkos werden 2013 mit vier Knöpfen getragen – und streng militärisch. Auf den Modeschauen dominiert dabei das etwas konventionellere grau (z.B. von Carl Gross Anzugsakko „SHANE“ in anthrazitgrau) und das angesagte bordeauxrot. Stylisher Hingucker: Viele Sakkos werden an den Rändern mit Farbstreifen versehen! Damit liegt Mann im neuen Jahr ganz im Trend. Auch ärmellose Seiden-Sakkos sind diesen Sommer erwünscht – vor allem Donatella Versace setzt auf diesen männlichen Look. Die italienische Designerin hüllt ihre Models für die Saison 2013 in Gladiatoren-Looks.

Anzüge 2013
Bei den Anzügen dominieren die Farben steingrau und bordeauxrot. Übrigens: Calvin Klein schickte seine Anzüge bei den Modeschauen mit Klettverschluss-Sneakers auf die Laufstege, Hermes kombinierte seine Anzüge ebenfalls zu Sneakers. Turnschuhe zum Anzug mausern sich also gerade vom „No Go“ zum Must Have – aber bitte nur für junge Kreative! Ein Bräutigam muss auf die praktischen Sneakers zum Anzug natürlich verzichten.

Dafür dürfen all jene, die 2013 vor den Altar schreiten, das auch in Anzügen mit farblichen Akzenten tun! Der Bräutigam darf mit Einstecktüchern, Krawatten oder Fliegen so richtig Farbe bekennen. Ganz mutige wählen ein Gilet in einer bunten Farbe. Dabei gilt: Der Herr nimmt auf die Dame Rücksicht – der Anzug sollte stets zum Brautkleid und zu den Accessoires der Braut passen. Ganz bunt geht es bei Gucci zu: Das italienische Modelabel präsentierte Anzüge in mintgrün, orange und senfgelb – kombiniert zum weißen Hemd und zu weißen Slippers.

Deine Meinung ist uns wichtig

*