Bestnoten für Ihn: Parfum für den Mann – Männer Düfte

Trägt Mann Parfum? Ja, klar! Die Zeiten, in denen Männer höchstens nach Wald oder nach gar nichts duften durften, sind vorbei. Allerdings gilt es, bei der Wahl des passenden Parfums, einiges zu beachten: Es sollte den eigenen Typ unterstreichen. Doch bleibt die Frage: „Wie finde ich den richtigen Duft?“

Wie finde ich den passenden Duft?
Sommerlich frisch oder lieber hölzern-markant? Der ideale Duft unterstreicht den eigenen Typ, das Temperament und den Charakter und ist eine Ergänzung zum individuellen Stil.
In der Drogerie: Ist der Gang in die Drogerie einmal geschafft, die Parfums ausprobieren: Allerdings sollte das Eau de Toilette nicht auf dem Handrücken verrieben werden, das zerstört die Duftmoleküle. Erst nach einigen Minuten entfaltet sich der Duft ganz und die Basisnote kommt hervor.

Am besten das Parfum entweder am Hals oder an der Armbeuge auftragen. Außerdem nicht mehr als zwei oder höchstens drei Düfte nacheinander testen – ein Zuviel verwirrt die Nase, und am Ende riecht alles gleich. Tipp: Nehmen Sie Ihre Freundin/Frau/Geliebte als Duftassistentin mit. Frauen kennen sich mit Düften grundsätzlich aus. Lassen Sie sich beraten, aber denken Sie daran: Sie riechen den Duft den ganzen Tag, vor allem müssen Sie ihn „gut riechen“ können.

Duft-Zeit: Bevor man einen Duft kauft, sollte man sich am besten fragen, wann er am ehesten aufgetragen wird. Im Büro werden eher leichte Varianten getragen – schließlich möchte man ja nicht den Kollegen mit seinem Zedern-Duft verführen. Am Abend, beim Dinner mit der Liebsten oder Gang in die Oper, dürfen es auch schwere Düfte sein.

Duftnoten
Der Duft eines Eau de Toilette kann in drei Einzelteile, die ineinander übergehen, zerlegt werden: In Kopf-, Herz- und Basisnote. Die Kopfnote beschreibt den Duftstoff des ersten Moments, der gleich nach dem Auftragen wahrnehmbar ist.

Sie besteht oft aus Minze, Grapefruit, Bergamotte oder Blutorange – ist also eher sommerlich-frisch. Die Herznote kommt als nächstes in die Nase – sie begründet die eigentliche Note des Parfums und ist länger wahrnehmbar. Oft besteht sie aus Moschus, Muskat, Zedernholz oder Iris. Die Basisnote wird zum Schluss und am längsten wahrgenommen – sie enthält schwere Duftstoffe wie Sandelholz, Patschuli, Jasmin, Neroli oder Eichenmoos.

Dufte Tipps
– Nicht übertreiben! Der Kollege im unteren Stock soll nicht auch noch wissen, dass Sie einen neuen Duft haben – hüllen Sie sich also nicht in eine Mega-Wolke des neuen Parfums. Ein Spritzer am Hals reicht!

– Starkes Parfum, neutrales Deo: Niemand will wie eine Drogerie riechen. Wenn Sie also bereits ein markantes Eau de Toilette haben, sollten Deo und Aftershave möglichst neutral riechen.
Duft-Zeit: Im Schnitt hält der Duft eines Eau de Toilette zwischen 5 und 10 Stunden an.

Der Männer Ratgeber

Dein Männertreff im Internet. Beim Männertreff findet man alle spannenden Themen für Männer, die uns in der Freizeit so berühren.