Hochzeitsanzug für Männer

Wichtig: Abstimmung bei Stil und Farben

Der schönste Tag im Leben – da will natürlich auch „Mann“ gut aussehen. Doch den Vortritt lässt der Herr natürlich, ganz gentlemanlike, der Dame. Sie darf aussuchen, in welcher Garderobe vor den Altar getreten wird – zumindest in welchem Stil: Lieber ländlich-rustikal, im romantischen Vintage-Look oder ganz edel und elegant?

Die Dame gibt den Ton an – und den Stil

Wenn sich die Dame des Herzens entschieden hat, dann ist es an der Zeit, sich auf die Suche nach dem passenden Hochzeitsanzug zu begeben. Denn grundsätzlich gilt hier (wie im restlichen Leben): Die Dame gibt den Ton an. Der Herr sucht sich also seine Hochzeits-Garderobe mit Blick auf das Brautkleid aus.

Wenn Männer zusammen shoppen gehen…

dann muss wohl einer bald vor den Altar treten! Denn auch wenn Männer sonst nicht zusammen einkaufen gehen, in der stressigen Hochzeitssituation darf eine Ausnahme gemacht werden. Schließlich weiß der beste Kumpel, in welchen Kleidern der Bräutigam wie ein edler Prinz und in welchen er wie ein Clown aussieht.

Seine Aufgabe ist es, den Bräutigam in spe vor jeglichem modischen Fauxpas zu bewahren. Ob man nun gemeinsam durch Herrengarderobe-Geschäfte zieht oder den Anzug zusammen vor dem Bildschirm aussucht – Hauptsache, „Mann“ lässt sich bei der Wahl der passenden Kleidung genügend Zeit und kennt ungefähr Stil und Farbton des Brautkleides.

Schicke Mode für den Bräutigam

Der ideale Hochzeitsanzug ist also auf das Brautkleid der Dame abgestimmt. Zusätzlich sollte der Anzug die Persönlichkeit des Mannes betonen. Ein maßgefertigter Anzug schafft das natürlich besonders gut, doch bekanntlich ist eine Hochzeit teuer, und nicht immer ist noch Kleingeld für den Maßanzug übrig. Doch auch mit passenden und mit Bedacht ausgewählten Accessoires gelingt es dem Mann, sich ganz individuell zu kleiden: Mit den Manschettenknöpfen von Opa, einem außergewöhnlichen Gürtel oder Schuhen von italienischen Designern.

Der nonchalante Klassiker: Schwarz/weiß und Slim Line

Der „Ur-Hochzeitsanzug“ ist der Klassiker in Schwarz/Weiß, ganz so wie ihn Kevin Costner in „Bodyguard“ trägt. Das bedeutet: Schwarze Hose, schwarzes Sakko, schwarze Krawatte (evtl. in dezenter Nadelstreifenoptik) und blütenweißes Hemd. Besonders angesagt ist derzeit die Slim Line, also eine schmale, figurbetonte Form und eine schmale Krawatte. Das Outfit erinnert ein wenig an die 50er-Jahre und besticht vor allem durch seine nonchalante Einfachheit. Einen solch klassischen Hochzeitsanzug gibt es beispielsweise von Wilvorst, einem etablierten Anzughersteller.

Der schwarze Hochzeitsanzug von Wilvorst punktet durch:
-angenehmen Materialmix (55 % Schurwolle, 45 % Viskose-Seide)
-klassische Taschengestaltung
-dezente, schmale Streifen-Optik
-hochwertige, edle Verarbeitung im Inneren
-figurbetonte und schmale Passform
-Klarheit und Nonchalance

Der Anzug passt zu: Einem ebenso einfachen, weißen Brautkleid mit klaren Schnitten und Linien. Da der Anzug auch 50er-Jahre-Flair versprüht, passt auch das Vintage-Brautkleid dazu.

Der Unbeschwerte: Sommerliche Leichtigkeit in Champagner

Ein heller Hochzeitsanzug ist ideal, wenn im Sommer geheiratet werden soll – besonders gut steht er einem Bräutigam mit dunklem Teint. Der „Slater Live“ Hochzeitsanzug vom Label Masterhand ist ganz in Champagner gehalten und unterstreicht die Leichtigkeit des Sommers – und des bevorstehenden gemeinsamen Lebens. Der Anzug verrät Stilbewusstsein und Jugendlichkeit. Er ist ein Einzelstück und kommt aus der Kollektion von Masterhand aus dem Jahr 2011. Zum champagnerfarbenen Anzug passen eine helle, glänzende Krawatte, ein weißes Hemd und ein weißes Einstecktuch.

Der „Slater Live“ überzeugt durch
-eine leichte Champagnerfarbe
-passgenauen Schnitt
-angenehmen Materialmix (61 % Schurwolle, 39 % Polyester)
-qualitativ hochwertige Verarbeitung

Der Anzug passt zu: Wenn die Dame ein Brautkleid in ungewöhnlichen Farben trägt, z.B. in Rot, passt der Anzug sehr gut dazu, genauso wie zum weißen, romantischen Vintage-Kleid. Trägt die Braut allerdings ein Kleid in Beige oder Creme, dann ist der champagnerfarbene Anzug leider ein No-Go.

Der Besondere: Üppige Eleganz für den Mann von Welt

Sie haben höchste Ansprüche an Qualität? Dann darf es bei der Hochzeit etwas mehr sein: Mehr Luxus, mehr Champagner und mehr Eleganz! Dementsprechend besonders sollte auch Ihr Hochzeitsanzug sein. Einige Labels bieten eine ganz besondere Ausstattung und höchste Qualität: Schmeichelnde Stoffe von renommierten Webern, gestreiftes Ärmelfutter, goldenes Band in der Futternaht oder elegante Streifen mit Glanz und Lüster – luxuriöse Anzüge gibt es in vielen Variationen.

Der Hochzeitsanzug „Flavio“ von Masterhand ist ein solch edler Anzug, der höchsten Ansprüchen an Verarbeitung und Qualität genügt. Der anthrazitfarbene, einreihige Anzug bestehend aus Hose, Jackett und Weste ist ein Stück aus dem Hause Masterhand, einem Unternehmen, das seinen fixen Platz in der Herren- und Hochzeitsmode hat. Inspiriert von italienischen Schnitten, tollen Farben und traditionellen Mustern, die neu interpretiert werden, lässt die aktuelle Kollektion Männer auf jedem Parkett glänzen – auch vor dem Altar.

Ganz konkret besticht der Anzug „Flavio“ durch:
-einen aktuellen, stilsicheren Schnitt
-dem klaren Anthrazitgrau
-der Stoffqualität (61 % Schurwolle, 39 % Polyester)

Der Anzug passt zu: Der anthrazitgraue Anzug passt sowohl zum klassischen, weißen Kleid mit klaren Linien als auch zum romantischen Vintage-Stil. Die Braut wird also sicher begeistert sein. Wer möchte, „tunt“ den unifarbenen Look noch mit Anstecktuch und Krawatte in derselben Farbe auf.

Der Männer Ratgeber

Dein Männertreff im Internet. Beim Männertreff findet man alle spannenden Themen für Männer, die uns in der Freizeit so berühren.