Steht mir der Bikini? Wie Frauen-Fangfragen galant umschifft werden

Die meisten Frauen stellen früher oder später die berühmten Fangfragen, die Tretminen ähneln. Die scheinbar harmlose Frage „Findest du mich zu dick?“ kann in argem Streit enden. Folgend die besten Strategien, um Frauen-Fangfragen galant und charmant zu beantworten.

Der Klassiker: „Findest Du mich zu dick?“

Jeder Mann sollte die Frage sofort, also wie aus der Pistole geschossen, mit einem klaren „Nein“ beantworten. Am besten mit einem verwunderten und ungläubigen Unterton, so als ob „dick“ und der Name der Angebeteten wirkliche Gegensätze wären. Kommt von der Dame dann ein „Aber ich habe zugenommen, ist dir das nicht aufgefallen? Siehst du mich nie an?“ zurück, hilft nur noch eines: Sich tot stellen.

„Wo soll unsere Beziehung hinführen“?
Stellt die Liebste diese Frage, dann gefallen Sie ihr sehr. Sie denkt an eine Zukunft mit Ihnen und möchte wissen, ob Sie das genauso sehen. Also, keine leeren Versprechungen. Wer sich vom Gedanken an Haus und Kinder erdrückt fühlt, sagt einfach, dass die Beziehung wunderschön ist und man sich keine andere Frau an seiner Seite vorstellen könnte.

„Mit wie vielen Frauen hast Du geschlafen?“

Die Antwort hängt hier von den Tatsachen ab. Wer über 20 Frauen beglückt hat, sollte die Zahl besser etwas drücken. Eine Frau fühlt sich dann ob des regen Vorlebens austauschbar. Aber Achtung: Für einen 40jährigen ist eine einstellige Zahl wohl kaum glaubwürdig. Also nicht zu tief stapeln. Die absolute No-Go-Antwort auf diese Frage ist: „Daran kann ich mich nicht erinnern.“ Das suggeriert der Dame, dass Sie ein frauenfressender Macho sind.

„Welches Kleid steht mir besser?“

Seit Stunden ziehen Sie gemeinsam durch die Läden, Sie überlegen, was Sie alles hätten erledigen können in dieser Zeit. Schlussendlich steht die Liebste mit einem neuen Kleid vor der Umkleidekabine und fragt das Unvermeidliche: „Welches Kleid steht mir besser?“ Sagen Sie nicht sofort „dieses“, also jenes das die Dame des Herzens gerade trägt. Lassen Sie sich die verschiedenen Modelle vorführen. Dann sagen sie klar, welches ihr Favorit ist. Begründen Sie das aber auch, zum Beispiel mit dem tollen Rotton, der verspielten Raffung…

„Liebst Du mich noch?“
Bei dieser Frage darf nicht gezögert werden, keine Sekunde. Keine Gegenfrage stellen „Wieso?“ oder ein genervtes „Das weißt Du doch“. Ein „Ja, ich liebe Dich!“ und ein zärtlicher Kuss genügen als Antwort. Später aber nachfragen, ob sich die Liebste vernachlässigt fühlt.

Deine Meinung ist uns wichtig

*