Nervenkitzel für draußen: Die besten Outdoor-Sportarten

Draußen zuhause? Na dann sollten Sie auch draußen Sport machen! Wissenschaftler haben in einer kürzlich veröffentlichten Studie festgestellt, dass Training im Freien noch effektiver ist, als das Abstrampeln im Fitnesscenter. Die schönen Herbsttage können Abenteuer nutzen, um die besten Outdoor-Sportarten auszuprobieren!

Geocoaching: Schatzsuche für Erwachsene
Erinnern Sie sich noch an die Schatzsuche? Als Kind gab es nichts Schöneres, als einem Schatz hinterherzujagen, selbst dann, wenn er nur aus einem alten, kaputten Teddybären oder ein paar Steinen bestand. Heute gibt’s die Schatzsuche auch für Erwachsene: Geocoaching! Die Schnitzeljagd hat inzwischen tausende Anhänger. Damit man mitspielen kann, braucht es ein GPS-Gerät und einen Online-Zugang. Die Geocoacher führen via Netz hin zu einem unbekannten Ziel – dort wartet ein Schatz auf seinen Finder. Spannende Abwechslung für alle Outdoor-Fans! Die beliebtesten Geocoaching-Verzeichnisse sind Opencaching.de (deutschsprachig, etwa 23.000 Nutzer) und Geocaching.com, die älteste, internationale Webseite mit fast 1 Million weltweit verteilter Schätze – rund 100.000 in Deutschland. Um beim Geocaching entsprechend Spass zu haben sollte man daran denken, ein funktionierendes und gutes GPS Gerät mitzunehmen, ohne ist es nicht ganz so einfach.

Trail-Running: Lauf Dich frei!
Jogging war gestern – Trail-Running ist heute! „Lauf Dich frei“ lautet das Motto und tatsächlich: Das Querfeldein-Laufen, abseits von ausgetretenen Pfaden und festgelegten Strecken, lässt Neues erkennen und die Perspektive wechseln. Neues Terrain erkunden, macht Spaß, sorgt für Abwechslung und ist damit auch ein idealer Motivationskick, um am Training festzuhalten. Einfach draufloslaufen, aber nicht den Weg entlang, sondern dorthin, wo es einen gerade treibt – über die Wiese, den Fluss entlang, in den Wald hinein.

Die Ausflüge in das neue Terrain können entweder mit den herkömmlichen Laufschuhen oder speziellen Trail-Running-Schuhen unternommen werden. Auch wenn der unebene Boden zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig scheint, der Körper stellt sich schnell darauf ein. Das Laufen im Gelände (Tipp: Mens Health Trail Running Guide) stärkt die Koordination und stimuliert die Fußmuskulatur.

Paragliding: Hoch über dem Tal
Wie ein Vogel die Welt von oben betrachten? Der Welt und den Sorgen des Alltags entrückt? Die herrliche Sicht im Herbst bietet sich geradezu an, um diesen Kindheitstraum zu erfüllen. Besondere Voraussetzungen für das Paragliding sind nicht nötig, allerdings sollte man schwindelfrei sein und eine bestimmte Gewichtsgrenze (meist 80 oder 90 Kilogramm) nicht überschreiten. Die ersten Flüge werden mit einem erfahrenen Piloten ausgeführt.

Heute gilt Gleitschirmfliegen nicht mehr grundsätzlich als Risikosport, in der Schweiz, einem Mekka des Paraglidings, wird der Sport von der normalen Unfallversicherung abgedeckt. In Deutschland und Österreich müssen Zuschläge bezahlt werden. Wer die Prüfung für das Gleitschirmfliegen absolvieren möchte, muss sich neben den Techniken auch mit Gerätekunde und Meteorologie auseinandersetzen. Gestartet wird auf einem steilen Hügel – und dann folgt der Adrenalinkick!

Der Männer Ratgeber

Dein Männertreff im Internet. Beim Männertreff findet man alle spannenden Themen für Männer, die uns in der Freizeit so berühren.