Wie entschuldige ich mich bei meiner Freundin – Wie Sie ihre Liebste besänftigen

Schlimm: Die Verabredung zum Abendessen vergessen. Noch schlimmer: Den Geburtstag vergessen. Die Ur-Katastrophe in jeder Beziehung: Freundin betrogen. Eine Partnerschaft bietet zahlreiche Fallstricke und mehr als genügend Möglichkeiten, um verdammt viel falsch zu machen.

Ist der Fauxpas schon passiert, hilft nur noch eine galante und angemessene Entschuldigung, die – möglicherweise – angenommen wird. Folgend ein Notfall-Guide für erzürnte Freundinnen, wütende Geliebte und tobende Ehefrauen.

Verabredung vergessen
Blick auf die Uhr und dann kommt’s wie ein Blitz: Eigentlich hätten Sie vor einer Stunde im Restaurant sein sollen. Um mit ihrer Freundin zu Abend zu essen. Die sitzt jetzt dort – allein und wütend. Oder noch schlimmer: Schon mit einem anderen, der sich an die scheinbar alleinstehende Dame ranpirscht.
Sofort anrufen, um Verzeihung bitten und zugeben, dass Sie die Verabredung vergessen haben. Unterwegs einen Strauß Blumen (in Ermangelung eines Floristen: Pralinen, eine Flasche Sekt, irgendetwas – PS: In solchen Notfällen darf man unterwegs Blumen klauen) besorgen, sich entschuldigen und den Hundeblick auflegen (kann man sich bei Kindern, Hunden und – seltsamerweise – auch Katzen abschauen).

Geburtstag vergessen
Ihre Freundin schaut sie morgens komisch an. Bevor Sie zur Arbeit starten, ist sie schon ein bisschen sauer. Als Sie am Abend heimkommen, merken Sie: Die Freundin ist sehr sauer. Was ist los? Möglicherweise haben Sie ihren Geburtstag vergessen!

Wissen Sie, wann ihre Freunde Geburtstag haben? Ihre Kollegen? Eben. Ihre Freundin kennt nicht nur Ihren Geburtstag, sondern auch den Geburtstag ihrer Eltern, den ihrer besten Freundinnen, den der ehemaligen besten Freundinnen und ihrer Bürokollegen. Ohne im iPhone nachzuschauen. Einfach so. Für Frauen ist ein Geburtstag wichtig: Menschen, die man schätzt, überrascht man am Geburtstag mit tollen Geschenken oder einer Party.

Den Geburtstag der Menschen, die man nicht schätzt, vergisst man. Ist das Malheur schon geschehen: Entschuldigen. Und eine doppelt so große (verspätete) Party für die Liebste schmeißen. Oder einen doppelt so wertvollen Ring kaufen. Einen langen Liebesbrief schreiben (Ja, Reue tut weh). Und sich den verdammten Geburtstag für nächstes Jahr im iPhone speichern.

Freundin bzw. Ehefrau vergessen
Es war so eine gute Stimmung bei der Betriebsfeier. Die hübsche Sekretärin von der Abteilung nebenan war auch mit dabei, in diesem scharfen roten Kleid. Noch mit dabei: Jede Menge Bier. Erst die Zeit und dann die Ehefrau bzw. Freundin vergessen. Am nächsten Morgen mit einem Kater nackt neben der Sekretärin aufgewacht. Was jetzt?

Es gibt zwei Möglichkeiten: Beichten oder verdrängen. Verdrängen erscheint auf den ersten Blick einfacher – auf den zweiten Blick ist es gar nicht so einfach, mit Schuldgefühlen und der Angst aufzufliegen zu leben. Falls Sie ihre Frau respektive Freundin lieben und mit ihr (und nicht mit der Sekretärin) zusammenbleiben möchten, hilft nur eins: Beichte.

Es versteht sich von selbst, dass ein Strauß Rosen und ein gehauchtes „Entschuldige, Schatz“ nicht ausreicht, um das wiedergutzumachen. Nicht mal ein ganzes Blumengeschäft. Die Entschuldigung für diesen Fehltritt dauert Monate, wenn nicht gar Jahre. Beichten Sie ihren Fehltritt. Entschuldigen Sie sich. Sagen Sie ihr, dass Sie sie lieben und dass so etwas nie wieder vorkommt (nur, wenn sie das auch wirklich ernst meinen).

Schicken Sie ihr Blumen, jeden Tag. Wenn es sein muss, das ganze nächste Jahr über. Sprechen Sie miteinander. Lesen Sie ihr jeden Wunsch von den Augen ab: Konzertkarten, Ballonfahrt, Mega-Feuerwerk mit Heiratsantrag. Wenn Sie jetzt alles geben, verzeiht sie Ihnen vielleicht. Wenn nicht, dann haben Sie für die Zukunft was gelernt.

Speak Your Mind

*