Aktuelle Freizeitlooks und Modetrends für den Herrn

Männer können sich auch diese Saison über vielseitige Modetrends freuen. Kurze Hosen und glänzende Stoffe sind unter anderem angesagt. Mit praktischer Kleidung ist man das Jahr über ebenso voll im Trend.

Glänzende Looks sind aktuell ein Hit

  • Freizeitlooks aus Satin und Seide gelten seit Herbst 2019 als trendig und kommen diese Saison immer noch gut an. Männer dürfen sich gern mit Glanz und Glamour im Alltag umgeben. Mit schimmernden weiten Hemden in hellen Tönen kommt das starke Geschlecht ganz groß raus.
  • Auch Hosen vertragen einen gewissen Schimmer derzeit optimal. Anzüge aus silber- und platinfarbenen Stoffen kleiden den Herrn der Saison. Der Blouson erhält in glänzender Erscheinung sein lang erwartetes Comeback.

Funktionale Kleidung für die Großstadt

Unter dem Motto Urban Outdoor werden praktische Kleidungsstücke mit Stilen der Großstadt kombiniert. Zipper, Schnallen und vielzählige Taschen treffen auf Streetwear und setzen das männliche Geschlecht optimal in Szene. Diese Mode ist nicht nur hip, sie ist auch sehr nützlich. Zum Einsatz kommen hauptsächlich funktionale Materialien aus Nylon und anderen Kunststofffasern, die Wasser gut abweisen können und dennoch Schweiß ableiten.

Fischerhüte, Beltpacks und Cargohosen sowie große Rucksäcke sind in ansprechender Optik erhältlich und eignen sich hervorragend für diesen Style. Ein Windbreaker in gediegenen Farben wertet den Casual-Look auf und hält stürmische Böen in der City ab. Den wechselnden Witterungsbedingungen trotzen die Herren damit ziemlich gut aussehend.

Kurze Hosen für modebewusste Männer

  • Kurze Hosen sind nicht Jedermanns Geschmack, dennoch können Männer damit aktuell nichts falsch machen. Ob kariert, ohne Muster oder mit Accessoires wie Schnallen und Knöpfen, die Bekleidung der Beine sollte nur bis zu den Knien gehen, darf aber gern auch darüber enden.
  • Baumwolle, Leinen und Wolle sind die angesagten Materialien, aus denen die Hosen bestehen sollten. Vor allem Prada konnte den Style wieder etablieren. Kombiniert mit einem schicken Hemd und Pullunder ist der Mann von heute gut gekleidet. Boots oder edle Herrenschuhe runden das Outfit wirksam ab. Auf dem Kopf kann dazu eine Baskenmütze landen.

Revershemden sind ein Must-have der Saison

Hemden mit Reverskragen sind nicht nur ein tolles, zeitloses Basicstück, die Oberteilen gelten auch als aktueller Modetrend. Besonders hip sind Blumenmuster und knallige Farben. Es darf ebenso sehr edel zugehen. Neben Revershemden mit floralen Prints sind nämlich Hemden aus Leder angesagt. Dolce & Gabbana, Dries Van Noten und Valentino haben eindrucksvoll gezeigt, welche stylischen Looks damit möglich sind. Varianten, die ordentlich nach Retro aussehen, sind ebenso in. Streifen im Überfluss sind hier genau richtig. Träger von Revershemden ziehen am besten eine lange, einfarbige Hose an und packen ihre Füße in auffallendes Schuhwerk.

Khaki als neue Trendfarbe

Mit Kleidungsstücken in der Farbe Khaki sind Männer derzeit trendig angezogen. Alles was für einen Look benötigt wird, kann in oliven Tönen gehalten werden. Die Farbe sollte allerdings nicht das gesamte Outfit ausmachen. Shirts und Chinos aus Leinen und Wolle in Khakitönen können mit Sachen in Blau und Weiß optimal kombiniert. Ein knalliges Teil kann ebenso in Verbindung mit der Trendfarbe eingesetzt werden.

Aktuelle Modetrends für die kalte Jahreszeit

Cord ist mittlerweile zum Trendmaterial avanciert. Hemden, Jacken und Hosen können dabei aus dem Stoff bestehen. In Kombination mit Denim wirkt der Look modern. Für den Herbst und Winter sind die Herren der Schöpfung mit Karomustern ebenso voll im Trend. Wer genügend Selbstbewusstsein hat, trägt einen Schottenrock mit dicken Wollsocken. Mäntel mit kariertem Gewebe symbolisieren klare Strukturen, die für geordnete Charaktere ideal sind. Ein edler Kaschmirschal mit dem berühmten Karostil von Burberry peppt ungemusterte Mäntel auf.

Mit transparenten Stoffen dem Trend folgen

Der Sommer ist für Männer, die Haut zeigen wollen, perfekt. Wenn die Temperaturen steigen, kann das männliche Geschlecht mit transparenten Stoffen punkten. Hemden, die die darunterliegenden Bereiche durchschimmern lassen, sind die Saison der absolute Fashion-Hit.

  • Transparente Looks wurden in zahlreichen Kollektionen gezeigt. Die durchsichtigen Oversize-Hemden von Dolce & Gabbana und Zipperjacken von Dior haben sich deutlich ausgewirkt. Auch Emporio Armani kam mit einem transparenten Polohemd um die Ecke.
  • Ob der Look bürotauglich ist, wird sich noch zeigen. Beim Spaziergang auf Promenaden und Feiern auf dem Festival muss man sich damit zumindest nicht sorgen. Wer mit seinem Körper im Einklang ist, kann das ruhig zeigen.

Ärmellose Hemden für selbstbewusste Männer

Voll modern sind auch Hemden ohne Ärmel. Farben, Stoffe und Muster spielen dabei keine Rolle, nur die Arme sollten freiliegen. Mit Anzügen, bei denen die Ärmel fehlen, liegen die Herren auf der Höhe der Zeit in puncto Fashion. Die Hemden darunter dürfen auch gern wieder etwas den Arm bedecken. Viele Shows haben Mäntel ohne Ärmel gezeigt. Da dies bislang eher untypisch war, ist der Trend ein kleines Novum, das Männer ruhig einmal testen sollten. Die Haare unter den Achseln müssen bei diesem Look nicht zwingend ab, schließlich symbolisieren sie die Männlichkeit.

Quellen:

https://www.gq-magazin.de/mode/artikel/maenner-modetrends-kommender-sommer
https://web-fashion.com/mens-corner.html
https://www.peek-cloppenburg.de/styles/herren-modetrends/

Speak Your Mind

*