Tee-Diät für Männer – Diätplan, Kosten, Dauer, Lebensmittel, Rezepte

Wer nicht nur einfach ein paar Pfunde verlieren möchte, sondern einen gesunden Weg sucht, um abzunehmen, dabei den Körper zu entschlacken und zu entgiften, ist mit der Tee-Diät gut beraten. Um schnell Gewicht abzubauen, ist das Fasten eine hervorragende Lösung, benötigt jedoch auch einige Kenntnisse, um die Diät richtig durchzuführen.

Bücher & Bestseller zur Tee Diät für Männer

Die Tee-Diät verändert den Säure-Basen-Haushalt und setzt den Stoffwechsel auf Sparflamme, wird daher als eine kurzfristige Crash-Diät durchgeführt, wobei die Versorgung des Körpers nur über die gesunden Inhaltsstoffe der verwendeten Teesorten erfolgt. Das ermöglicht eine schnelle Entgiftung und Blutreinigung, senkt auch durch den Verzicht von fetthaltigen und kalorienreichen Nahrungsmitteln den Cholesterinspiegel.

Das Fasten ist für einige Menschen eine gute Alternative, um den Körper zu entschlacken, für eine längere Diät eignet sich der Verzicht auf Nahrung jedoch nicht. Das hohe Kaloriendefizit schaltet den Körper auf eine Art Hungermodus, was zwar während der Diät kein Problem ist, danach aber zu dem gefürchteten Jojo-Effekt führen kann.

Trotzdem ist die Tee-Diät alles andere als eintönig und kann mit verschiedenen Teesorten umgesetzt werden, die eine geschmackliche Abwechslung bieten und alle dazu geeignet sind, Körperfett zu reduzieren und den Körper gleichzeitig mit genügend Energie zu versorgen.

  • Für fast alle Diäten gilt, dass die Reduktion des Körpergewichts nur dann erfolgt, wenn die Energiebilanz negativ ausfällt, genauer die Energieaufnahme geringer als der Energieverbrauch ist.
  • Während viele Diäten allerdings mit einer bestimmten Ernährung und viel Bewegung und Sport verbunden sind, setzt die Tee-Diät auf Ruhe, Entspannung, Entschlackung und die typische Kalorienreduktion.
  • Fitness ist während der Tee-Diät weniger sinnvoll, da der Organismus durch den Nahrungsentzug allgemein geschwächter ist und nicht zusätzlich gefordert werden muss. Besser sind Entspannungsprogramme, Yoga oder die Meditation.

Das Trinken von Tee bewirkt, dass der Körper für die Energiegewinnung auf die vorhandenen Fettdepots zurückgreift. Das macht sich relativ schnell bemerkbar, so dass auch Promis und Models auf diese Diät setzen, wenn es gilt, die Traumfigur beim nächsten öffentlichen Auftritt vorzeigen zu können, darunter Gigi Hadid, Alessandra Ambrosio und Kendall Jenner.

Wie funktioniert die Tee-Diät und wie lange dauert sie?

In etlichen wissenschaftlichen Studien konnte nachgewiesen werden, dass Übergewicht zu verschiedenen Krankheiten führt und das Herzinfarktrisiko deutlich erhöht. Eine gesunde Ernährung und eine körperbewusste Lebensweise fördern daher die Gesundheit. Zeigen sich die ersten Fettpölsterchen, ist eine Diät sinnvoll, die mit ungesüßten Flüssigkeiten erfolgt und eine Ernährungsumstellung erleichtert. Das hilft nicht nur beim Abnehmen selbst, sondern begrenzt auch das Hungergefühl.

Bei der Tee-Diät wird besonders auf die Zwischenmahlzeiten verzichtet. Tee ist, ähnlich wie Wasser, bestens dazu geeignet, den Magen zu füllen und das Hungergefühl zu reduzieren. Dazu gibt es ganz bestimmte Tee-Sorten, die nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern auch den Stoffwechsel ankurbeln und den Appetit reduzieren.

Wird die Tee-Diät als Blitzdiät durchgeführt, wird komplett auf feste Nahrung verzichtet und der Körper nur durch die Flüssigkeitsaufnahme entgiftet und entschlackt. Soll die Diät länger dauern, ist das Trinken von Tee als Ergänzung zur kalorienarmen Ernährung gedacht, die mit Teesorten erfolgt, die den Appetit reduzieren und den Körper mit den wichtigen Nährstoffen versorgen.

Die Tee-Diät lässt sich gut mit Low-Carb-Diäten kombinieren. Hierbei sind dann basische Tee-Sorten sinnvoll, da die höhere Aufnahme von Proteinen den Magen übersäuern kann. Das können verschiedene Grün-Tees sein, auch Ingwertee oder Weißer Tee. Normalerweise reichen Kräuterteemischungen aus, um den Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten.

Dauer und Ablauf – Tee Diät für Männer

  • Eine Tee-Diät wird meistens auf 5 bis 7 Tage festgelegt. Abweichungen gibt es bei der Variante mit speziellen Entschlackungsteesorten oder mit Rotem Tee. Dient die Tee-Diät dem Fasten, kann sich die Dauer auf 14 Tage verlängern.
  • Bei einer Kombination mit einer proteinreichen und kohlehydratreduzierten Ernährung dauert die Diät höchstens eine Woche. Eine kalorienarme und kohlenhydratreiche Ernährung mit wenig Eiweiß dauert 5 Tage und erfordert das Trinken von 4 bis 5 Tassen Tee am Tag.

Eine Variante der Tee-Diät ist die Detox-Diät nach einem ganz bestimmten Detox-Plan. „Detox“ bedeutet „Entgiften“. Meistens wird diese Diät dann gestartet, wenn der Körper abgespannt und müde ist, von Umweltschadstoffen und stressbedingten Hormon-Veränderungen befreit werden soll.

Giftstoffe sammeln sich im Körper auch durch den Verzehr von verschiedenen Genussmitteln, darunter Alkohol, Kaffee oder Nikotin. Die Haut verändert sich, die Organe sind überfordert und verursachen Beschwerden und Krankheiten.

Mit einer Tee-Diät auf Detox-Basis wird der Stoffwechsel wieder angekurbelt, das Immunsystem gestärkt und das Hautbild geklärt. Der Körper erhält neue Energie durch ein Basenfasten, das eine entsäuernde Wirkung hat und den Darm reinigt. Verzichtet wird auf Käse, Weißmehl, Fleisch, Alkohol, auf Süßigkeiten, Kaffee und Nikotin, stattdessen können basische Teesorten und Gemüse wie Spinat, Fenchel, Rucola, Möhren oder Kohlrabi gegessen werden. Auch getrocknete Feigen, Rosinen, Aprikosen oder Bananen sind erlaubt.

  • Eine weitere Variante ist die Detox-Diät mit Säften und Teesorten, die als reines Fasten angesetzt ist, so dass in der Zeit der Diät auf Nahrungsmittel aller Art verzichtet wird.
  • Eine Dexon-Tee-Diät dauert dann nur 3 Tage und hat gegenüber anderen Fastenkuren den Zeit-Vorteil, da diese meistens bis zu 2 Wochen dauern können. Nach der Diät erfolgt allerdings eine kurze dreitägige Aufbauphase, bis die Umstellung erfolgt und wieder normal gegessen wird. Auch in dieser Zeit ist die Ernährung stark kalorienreduziert.

Welche Vor- und Nachteile bietet die Tee-Diät?

Eine Tee-Diät ist grundsätzlich von kurzer Dauer und durch das Fasten immer auch gesundheitsfördernd. Zum einen wird der Körper von Giftstoffen befreit, zum anderen bewirkt der Verzicht auf eine kalorienreiche Nahrung die schnelle Fettreduzierung, da der Körper auf die vorhandenen Reserven zurückgreift und diese für die Energiegewinnung nutzt.

  • Überflüssige Schadstoffe werden aus dem Körper geschwemmt, der Darm gereinigt, der Stoffwechsel jedoch auch beeinflusst, so dass die ersten Tage die eigentliche Umstellung bedeuten und auf feste Nahrung verzichtet wird.
  • Das kann ein Verzichtsgefühl bewirken, auch Stimmungsschwankungen oder sogar Kopfschmerzen verursachen. Spätestens nach 2 bis 3 Tagen hat sich der Körper jedoch auf die Tee-Diät eingestellt und passt sich entsprechend an.
  • Viele Menschen empfinden dann auch keinerlei Hungergefühl mehr, da der Tee im Magen eine füllende Wirkung hat. Bestimmte Kräutertees sorgen zusätzlich dazu, den Appetit zu reduzieren, z. B. Ingwer- oder Pfefferminztee.

Eine Tee-Diät kann den Organismus reinigen und kräftigen, ist jedoch auch schwerer durchzuhalten als andere Diät-Konzepte, besonders wenn sie als eine reine Mono-Diät angelegt ist. Teesorten enthalten zwar wichtige Nährstoffe und können durch die Flüssigkeitsaufnahme sättigend wirken, der Effekt hält allerdings nicht allzu lange an und die Vitamin-Basis ist überschaubar.

Der Nahrungsmangel schraubt den Stoffwechsel während der Dauer der Tee-Diät herunter, der Körper verstoffwechselt vor allen Dingen Proteine, so dass auch die Muskelmasse geringfügig abgebaut wird. Während einer reinen Fastenkur wird etwa 40 Prozent Fett und 60 Prozent Muskelmasse verbrannt.

Sportler können zwar eine kurze Tee-Diät beginnen, sollten ihren Diätplan dann jedoch auf die Zuführung von weiteren Nährstoffen abstimmen, z. B. durch den Verzehr von Nüssen, Hülsenfrüchten, Gemüse und Getreide mit basischer Ausrichtung.

Vorteilhaft an einer Tee-Diät ist das schnell sichtbare Ergebnis der purzelnden Pfunde. Nachteilig bleibt, dass nach einer solchen Crash-Diät der Jojo-Effekt auftreten kann, sobald die Diät vorbei ist. Da der Körper die ganze Zeit auf Sparflamme gelaufen ist, nutzt er die nun wieder zugeführte Nahrung sofort, um neue Reserven anzulegen. Die Umstellung auf eine ausgewogene Ernährung ist entsprechend sinnvoll, muss jedoch getrennt von der Diät erfolgen.

Für eine dauerhafte Ernährungsumstellung ist die Diät nicht geeignet. Eine Fastenkur auf Tee-Basis ist dennoch weitaus sinnvoller als eine reine Radikaldiät, nach der wieder viel kalorienreiche Nahrung verzehrt wird. Vorteile bringt vor allen Dingen die entwässernde und entschlackende Wirkung der Tee-Diät. Auch können Teesorten durch ihre Wirkstoffe dabei helfen, die Diät besser durchzuhalten.

Welche Teesorten eignen sich am besten?

Viele Teesorten eignen sich optimal für die Tee-Diät und versorgen den Körper zusätzlich mit wichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Wenig geeignet ist Schwarzer Tee, der, ähnlich wie Kaffee, aufputschend wirkt und durch das Koffein als Basenkur nicht taugt. Bessere Wachmacher sind Mate-Tee und Grüner Tee, wobei auf Süßmittel gänzlich verzichtet wird. Auch Teesorten, die künstliche Aromen enthalten, eignen sich nicht für die Tee-Diät. Besser sind Kräutertees, darunter Kamille- und Pfefferminztee, oder Gewürz-Teesorten wie der Zimt- oder Kurkuma-Tee.

Grüner Tee fördert die Fettverbrennung und hemmt durch seine Bitterstoffe zusätzlich den Appetit. Ähnlich wirkt auch Weißer Tee, der nur geschmacklich etwas schwächer ist. Dafür stärkt er das Immunsystem und die Abwehrkräfte.

Den Heißhunger während der Diät-Phase kann auch ein Rooibostee stoppen. Genauso bewähren sich süßlich schmeckende Teesorten, darunter Vanille oder Süßholz. Brennnesseltee entwässert den Körper zusätzlich. Geht das Fasten anfangs mit Stimmungsschwankungen einher, hilft Hopfentee, der eine beruhigende und entspannende Wirkung hat. Ähnlich regt Johanneskrauttee den Serotoninausstoß an und fördert das Glücksgefühl. Da Tee heiß getrunken wird, bewirkt er allgemein ein Wohlgefühl und die gewünschte Entspannung.

Eine besonders bewährte Teesorte ist Ingwertee, der dazu auch einer der gesündesten ist. Er enthält wichtige Vitamine, Mineralstoffe, darunter Kalzium, Magnesium, Eisen und Kalium, und wird auch häufig als appetithemmend beschrieben, da der Geschmack leicht scharf ist. Genauso hervorragend wirkt Oolong-Tee, der dazu auch lecker schmeckt. Er regt den Organismus dazu an, dass die Enzyme im Körper alle Fette, die aus der Nahrung gewonnen wurden, gespaltet und abgebaut werden.

Wie sieht ein Diätplan bei der Tee-Diät aus?

Ein Diätplan für eine Tee-Diät, die keine reine Fastenkur auf flüssiger Basis ist und mit einer kalorienarmen Ernährung kombiniert wird, kann auf 7 Tage festgelegt werden und am Tag mit drei Mahlzeiten erfolgen. Der Diätplan basiert auf einer proteinarmen Ernährung und ist etwas ausgefallener konzipiert, um aufzuzeigen, wie abwechslungsreich die Mahlzeiten gestaltet werden können. Wichtig für alle Formen der Tee-Diät ist ansonsten, dass die Teesorten anregend wirken, den Appetit hemmen und über den Tag verteilt etwa 3 bis 5 Tassen Tee getrunken werden. Dazu sollten Teesorten ausgewählt werden, die den Körper mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen versorgen.

Tag 1

– Morgens

  • 1 Tasse Mate- oder Grüner Tee zum Frühstück
  • 50 g Haferflocken aus Vollkorn mit Rosinen oder getrockneten Cranberries
  • 1 Löffel Mandeln

– Mittags

  • 1 Tasse Pfefferminz- oder Kräutertee
  • 1 Suppe mit Möhren und frischem Ingwer
  • 1 Scheibe Vollkornbrot

– Abends

  • 1 Tasse Hopfentee oder Rooibostee
  • 1 Teller mit gegrilltem Lachs und gegartem Brokkoli

Tag 2
– Morgens

  • 1 Tasse Grüner Tee
  • 1 halb aufgeschnittene Papaya mit Quark

– Mittags
1 Tasse Oolong Tee
1 Salat aus Spargel und Sardellen
1 frische Mango

– Abends
1 Tasse Ingwertee
1 Teller Putengeschnetzeltes mit einem Rote-Beete-Salat

Tag 3
– Morgens
1 Tasse Grüner Tee
1 Omelett aus 2 Eiweiß-Eiern und 1 ganzen Ei, leicht mit Salz, Pfeffer und Kräutern gewürzt
1 Apfel

– Mittags
1 Tasse Mate-Tee
1 gefüllte Paprikaschote mit Vollkornreis und Rinderhack. Paprika ist ebenfalls ein basisches Gemüse. Die Schote wird im Ofen etwa 20 Minuten erhitzt und zubereitet.

– Abends
1 Tasse Vanille-Tee (Eignet sich auch hervorragend dazu, den Appetit auf Süßigkeiten am Abend zu bekämpfen)
1 Portion Kichererbsen mit Tofu, Tomatensoße, Erbsen und Möhren

Tag 4
– Morgens
1 Tasse Brennnesseltee
1 Schüssel Magerquark mit Bananenscheiben, Zimt und Leinsamen.

– Mittags
1 Ingwertee
1 Schüssel Gurkensalat, 1 Seelachsfilet mit frischem Dill
1 Grapefruit

– Abends
1 Tasse Zimttee
1 Teller Rinderfilet mit frischem Eisbergsalat

Tag 5
– Morgens
1 Grüner Tee
1 Schüssel Obstsalat, frisch zubereitet je nach Obstauswahl und Saison
1 magerer Joghurt mit Pekannüssen garniert

– Mittags
1 Kamillentee
1 Teller Couscous und eine halbe Avocado
1 Becher Hüttenkäse mit Salatgurkenscheiben

– Abends
1 Tasse Süßholztee
1 Teller gegarte Seezunge und Spinat oder gedünstetes Gemüse nach Saison

Tag 6
– Morgens
1 Weißer Tee
1 Becher Vanille-Joghurt
1 Esslöffel gehackte Mandeln

– Mittags
1 Ingwertee
1 Teller gekochter Vollkornreis mit Erbsen
1 Spiegelei, leicht gesalzen und gepfeffert

– Abends
1 Hopfentee
1 Teller Hühnerfilet mit Rosenkohl

Tag 7
– Morgens
1 Mate-Tee
1 Schüssel Grießbrei mit frischem Apfelstückchen und Zimt

– Mittags
1 Roter Tee
1 Teller kalter Nudelsalat mit Gemüse

– Abends
1 Johanneskrauttee
1 Teller gegrillte Garnelen mit Lauch und Paprika

Welche Kosten sind mit der Tee-Diät verbunden?

  • Teesorten sind im Handel sehr günstig erhältlich. Wird der Tee frisch zubereitet, erhöhen sich die Kosten für die Zutaten, z. B. für frischen Ingwer, echte Minze oder auch getrocknete Teesorten. Die Diät gehört dennoch zu den günstigsten und wird aufgrund der reduzierten Nahrung kaum ins Geld gehen.
  • Eine Dose Kümmel- oder Ingwertee kostet etwa 2 bis 5 Euro. Die benötigten basischen Lebensmittel, darunter viel Gemüse, können ebenfalls mit einem Kostenplan unter 20 Euro am Tag besorgt werden.

Wie schnell wirkt die Tee-Diät, um Gewicht zu verlieren?

Die Tee-Diät ermöglicht das relativ schnelle Purzeln der Pfunde, schon alleine darum, weil Tee ein kalorienfreies Getränk ist, gegenüber Wasser jedoch ausreichend Vitamine, Spurenelemente und Mineralien enthält, die den Organismus mit allem, was er benötigt, versorgen. Daher spricht auch nichts gegen eine Blitz-Diät, bei der auf Nahrung komplett verzichtet wird, wenn diese entsprechend kurz durchgeführt wird. Schon nach 3 Tagen bewirkt der hohe Wasserverlust eine Gewichtsreduktion von 2 bis 3 Kilogramm, je nach Körperbeschaffenheit und Alter. Tee eignet sich ansonsten als Getränk immer für eine hervorragende Ergänzung und Begleitung bei verschiedenen Diäten.

Rezepte für die Tee-Diät

Zubereitung eines Ingwertees

Da Ingwertee ein ideales Getränk bei einer Tee-Diät ist, soll hier kurz gezeigt werden, wie er richtig zubereitet wird. Sowohl für Ingwertee als auch für Ingwerwasser wird der Wurzelstock der Ingwerpflanze verwendet, der im Handel oder auf dem Markt erhältlich ist.

  • Ingwer hat vor allen Dingen auch eine entzündungshemmende Wirkung und wirkt desinfizierend gegen Viren und Bakterien. Bei der Tee-Diät fördert Ingwertee die Durchblutung und regt die Verdauung an.
  • Als bekannte Heilpflanze werden dem Ingwer mehr als 20 gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. Geschmacklich ist Ingwer scharf, würzig und leicht fruchtig-holzig. Er enthält Scharstoffe, darunter Shogaole und Gingerole, viele ätherische Öle, Harzsäuren, Mineralstoffe und Vitamin C.

Um eine Tasse Ingwertee zuzubereiten, die mit 250 ml Tee gefüllt wird, wird eine Ingwerknolle gewaschen und in etwa 5 bis 6 Scheiben geschnitten. Wichtig ist, dass der Ingwer nicht geschält wird, da sich die Nährstoffe auch in der äußeren Schicht befinden. Empfehlenswert ist, auf Bioprodukte zurückzugreifen, die keine Schadstoffe enthalten.

Die Ingwerstücke werden klein geschnitten und zu einem Brei zerrieben. Dieser wird in ein Sieb gegeben, das direkt über die Tasse gelegt wird. Der Ingwer wird mit kochendem Wasser übergossen und zieht im Wasser dann etwa 15 bis 20 Minuten.

Ingwertee kann zusätzlich mit weiteren Gewürzen und Kräutern bereichert werden. Verzichtet werden sollte auf Zucker oder auf Süßmittel. Den Tee gibt es auch als losen Tee oder im Teebeutel. Die frische Zubereitung ist jedoch gesünder und macht auch während der Tee-Diät und dem Fasten als eine Art Ritual mehr Spaß.

Ingwertee regt den Stoffwechsel an und hat immer eine Antioxidantien Wirkung. Während einer Tee-Diät kann Ingwertee den Körper stärken und ist auch ein Allheilmittel gegen Kopfschmerzen und Übelkeit. Beim Kauf einer Ingwerknolle für die Teezubereitung sollte darauf geachtet werden, dass sich der Wurzelstock fest und hart anfühlt und eine glatte Oberfläche aufweist. Das ist ein Zeichen für die Frische der Knolle, die dann auch das wirksame Oleoresin enthält, das sich bei vertrockneten Knollen schnell verliert. Gelagert wird Ingwer trocken und luftdicht, am besten in einem dafür vorgesehenen Behälter.

Eine Tee-Diät für Männer lässt sich sehr leicht umsetzen und gut in den Alltag integrieren. Als reine Fastenkur dauert sie nicht allzu lange, in der Kombination mit einer kalorienarmen Ernährung bietet sie Teesorten, die appetitreduzierend und gesund sind, den Magen füllen und gut schmecken.

Die Tee-Diät ist mehr dazu gedacht, den Körper zu entgiften und zu entschlacken, wobei auch Körperfett abgebaut wird. Größtenteils verliert der Körper jedoch nur Wasser, kann auch in der Muskelmasse abnehmen. Eine Tee-Diät ist daher nur für einen kurzen Zeitraum empfehlenswert, erfolgt sie auf rein flüssiger Basis, und sollte ansonsten mit einer basisch ausgerichteten Ernährung kombiniert werden.

Info: Auch wenn es einige Diäten gibt, die besser für Frauen konzipiert/geplant wurden, ist die Gewichtsabnahme mit einem Kaloriendefizit, bewusster Ernährung und Sport sowie jede Diät grundsätzlich auch für Männer bzw. Herren zum Abnehmen geeignet. Man sollte sich selbst zu Diäten & Abnehmen für Männer informieren und die passende Diät für sich selbst finden!

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten | Letzte Aktualisierung am 7.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Männer Ratgeber

Dein Männertreff im Internet. Beim Männertreff findet man alle spannenden Themen für Männer, die uns in der Freizeit so berühren.