Vollweib Diät für Männer- Diätplan, Kosten, Lebensmittel, Rezepte, Bücher

Die bekannte Schauspielerin Christine Neubauer war jahrelang für ihre fraulichen und femininen Kurven bekannt. Doch ihr Leidensdruck im Bereich der Thematik Diäten begann bereits mit 16. Die darauffolgenden Jahre durchlebte sie einen langen Weg mit vielen unterschiedlichen Diäten, die ihr jedoch immer regelmäßig einen ungünstigen Jojo-Effekt einbrachten.

Es war für die Schauspielerin ein langer Weg bis zu ihrem persönlichen Wohlfühlgewicht. Weshalb sollte man sich auf dem Markt der Diäten für die Vollweib Diät entscheiden? Im nachfolgenden Beitrag wird die Vollweib Diät untersucht und die relevanten Kriterien dargelegt.

Was macht eine Diät aus ernährungswissenschaftlicher Sicht?

  • Hinter dem Konzept der Vollweib-Diät steht ein ausgewogenes System aus einem sportlichen Programm und einer gesunden kalorienreduzierten Ernährung. Ernährungswissenschaftler sind aufgrund dessen von dem Konzept überzeugt, da es hier zu keinen Hauruck-Aktionen im Ernährungsbereich kommt.
  • Hierbei ist die Vollweib Diät nicht als eine Diät im eigentlichen und engeren Sinne zu verstehen.
  • Es zeigt vom Prinzip her einen Ratgeber auf, der demjenigen eine Möglichkeit fernab von Crashdiäten aufzeigt. Sie basiert federführend auf einer abwechslungsreichen Mischkost und sorgt auf diese Weise für eine nachhaltige und ausgewogene Ernährung.

Eine optimale Nährstoffzufuhr wird somit sichergestellt und die Ernährungsumstellung kann so Stück für Stück vollzogen werden und sich im täglichen Speiseplan des Abnehmwilligen etablieren. Hier geht es um eine langfristige Ernährungsumstellung, die auf Langfristigkeit ausgelegt ist und nicht nur auf einen kurzfristigen Abnehmerfolg abzielt. Zusätzlich hierzu erfolgt eine klar pointierte Erhöhung der körperlichen Aktivitäten. Die Vollweib Diät erkennt somit auch die Wichtigkeit des Sports im Zuge eines gesunden Lebens an.

Bücher – Vollweib Diät für Männer

Wie funktioniert genau die Vollweib Diät?

Da es sich hier nicht um eine Monodiöt oder eine Crashdiät handelt, sondern ganzheitlich wirkt, stellt sich dennoch die Frage, wie genau die Funktionsweise der Vollweib Diät ist. Einer der positivsten Aspekte der Vollweib Diät ist, dass man nicht hungern muss.

Es geht bei dieser Diät nicht darum nur 800 kcal am Tag einzunehmen und einfach schlichtweg nur wenig zu essen. Vielmehr sieht das Konzept den Menschen als Ganzes an. Grundsätzlich setzt man in diesem Zuge auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung als Basis.

Der Basisernährung wird im Rahmen der Vollweib Diät eine fundierte Position zugewiesen. Diese Ernährungskomponenten bestehen aus Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten, fettarmer Milch und einer Reihe von Lebensmitteln aus Vollkorn. Fisch ist erlaubt. Fleisch sollte hingegen lediglich ein mal in der Woche konsumiert werden.

Wichtig ist, dass folgendes hierbei beachtet wird:

  • Sie müssen bei der Vollweib Diät für Männer keine Kalorien zählen.
  • Die erlaubte Menge an Fett ist jedoch auf 30 g bis maximal 50 g am Tag begrenzt.
  • Beachten Sie zudem den glykämischen Index (GI).

Man darf prinzipiell alle Lebensmittel konsumieren, müssen jedoch hierbei auf den glykämischen Index achten. Lebensmittel, die hier einen hohen Index aufweisen, sind zu vermeiden. Ein weiterer Vorteil dieser Vollweib Diät ist, dass es keine festen Menüpläne gibt. Somit ist hier ein Maximum an Abwechslung in der täglichen Ernährung sichergestellt.

Welche Regeln sollten beachtet werden bei der Vollweib Diät?

Prinzipiell spricht Christine Neubauer im Verlauf ihrer Vollweib Diät von 5 fundamentalen Regeln.

In Kürze zusammengefasst:

  • Verzichte weitest gehend auf Zucker
  • Esse mit reichlich Genuss und lebe das Leben
  • Nutze so wenig, wie möglich an Fett
  • verwende kein weißes Mehl
  • bewege Dich regelmäßig

Die 5 Regeln der Vollweib-Diät

Fünf Regeln gilt es bei der Vollweib-Diät zu beachten:

Der Ratschlag mit Lust und viel guter Laune zu leben adaptiert sich auch auf die Ernährung. Essen mit viel Lust und Laune ist wichtig, um eine vernünftige Lebensqualität zu haben. Nehmen Sie sich Zeit und essen Sie in Ruhe, um das Essen und jeden einzelnen Bissen zu genießen. Wenn man genug Zeit zum Essen hat, dann kaut man die Nahrung auch besser durch und die Verdauung kann optimaler verlaufen. Daneben tritt auch ein schnelleres Sättigungsgefühl ein. Nur zur Information das Sättigungsgefühl tritt dann nach ca. 15 bis 20 Minuten ein. Es liegt an Ihnen, wie viel Nahrung Sie in der Zeit bis zum Eintritt des Sättigungsgefühls zu sich nehmen.

Nehmen Sie nur wenig Fett zu sich. Bedenken Sie, dass jedes Gramm Fette, dass Sie nicht verbrauchen als Fettdepot bei Ihnen eingelagert wird. Verzichten Sie jedoch nicht vollkommen auf Fett in der Nahrung, nur achten Sie darauf, dass Sie gute Fette zu sich nehmen. Pflanzliche Fette sowie Fischöl beinhaltet primär ungesättigte Fettsäuren, die sehr wichtig sind für Gefäße, dem Gehirn oder auch die Nerven.

Limitieren Sie Ihre tägliche Zuckerzuführung, denn Zucker forciert die Insulinproduktion. Beachten Sie hierbei, dass bei zu viel Insulin im Blut kein Fett verbrannt werden kann. Sie können hieran erkennen, dass die Zuckerzufuhr im täglichen Speiseplan sehr mit Vorsicht zu genießen ist.

Nutzen Sie kein weißes Mehl. Auch weißes Mehl forciert die Produktion von Insulin in Blut. Vollkornbrot ist aufgrund dessen grundsätzlich Weißbrot oder ähnlichen Produkten vorzuziehen.

Die regelmäßige Bewegung ist wichtig, wenn man den Stoffwechsel ankurbeln möchte. Empfohlen wird ein Sportplan von 3 x die Woche Sport. Implementieren Sie Ausdauersport aber überfordern Sie sich nicht.

Seien Sie Abnehmwillig!

  • Die Vollweib Diät forciert den Sachverhalt, dass der Abnehmwillige das eigene Körpergefühl entwickelt. Häufig hat Übergewicht mit einer psychischen Komponente zu tun.
  • Um die Beweggründe des eigenen Übergewichts zu identifizieren, ist das kennen der eigenen Verhaltensweisen wichtig. Das Ess- und das Bewegungsverhalten desjenigen kann optimiert werden. Hierzu muss es jedoch erst einmal zu einer nachhaltigen Analyse kommen.

Laut den Vorgaben der Vollweib Diät empfiehlt sich hierbei ein Ernährungstagebuch, das über 14 Tage geführt werden soll. Durch das Aufschreiben der einzelnen Essgewohnheiten kann man bestehende Defizite erkennen und klare Handlungsempfehlungen ableiten. Man kann hierbei zwar keine Wunder erwarten, dennoch kann so das Gewicht langsam und kontinuierlich abgebaut werden. Man rechnet in diesem Kontext mit 1,00 kg Gewichtsverlust pro Monat. Auf diese Weise kann auch die Gefahr des gefürchteten Jo-Jo-Effekts abgebaut werden.

Was darf man bei der Vollweib-Diät essen? – Lebensmittel

Das Essen soll ausgewogen sein und vor allem gesund. Da es hier eine Vielzahl an Inspirationen gibt, gibt es eine Reihe von Publikationen, die das Konzept dahinter umfangreich erklären. Die Vollweib Diät zeichnet sich zudem vor allem dadurch aus, dass es nur einzelne Eckparameter gibt, die man beachten sollte. Es gibt keine expliziten Verbote, lediglich Empfehlungen und Essensalternativen, die Sie im Verlauf der Diät beachten sollten, um einen maximalen Erfolg zu kreieren.

Sündigen Sie weniger oft, dafür aber bewusst. Auch ein Stück Kuchen gehört in den Speiseplan, jedoch nicht täglich und nicht in Massen. Machen Sie Sport und kreieren Sie für sich ein Sportprogramm. Die zusätzlich zugeführten Kalorien können dann einfach und unkompliziert wieder abtrainiert werden.

Praktische Ratschläge und Tipps für die Durchführung der Vollweib Diät

  • Das empfohlene Ernährungstagebuch ist ein fundamentaler Bestandteil für den positiven Verlauf der Vollweib Diät. Um sich selbst kritisch reflektieren zu können und aus eventuell auftretenden Fehlverhalten in der Ernährung auch zu lernen, ist das Ernährungstagebuch ein äußerst probates Mittel.
  • Zunächst sollten Sie das Ernährungstagebuch für die Dauer von 2 Wochen führen. Dieser Zeithorizont lässt genügend Spielraum zu, um Essverhalten und Essgewohnheiten zu erkennen und die Ergebnisse hieraus auswerten zu können.
  • Es können darüber hinaus schlüssige Verhaltensempfehlungen hieraus abgeleitet werden. Aufgrund dessen kann man sich das Studieren von aufwendigen Kalorientabellen auch ersparen. Die Lebensmittel, die in diesem Rahmen zu sich genommen werden können, sind Nahrungsmittel, die einen niedrigen glykämischen Index aufweisen.

Hierdurch sollen Schwankungen im Blutzucker vermieden werden. Schwankungen im Blutzucker würden den Abnehmerfolg negativ beeinflussen. Darüber hinaus sind auch nur Lebensmittel erlaubt die über nicht zu viel Fett verfügen. Ein täglicher Verzehr von 30 Gramm bis 50 Gramm Fett am Tag wird hiermit empfohlen.

Lebensmittel, die zu empfehlen sind:

  • Obst
  • Hülsenfrüchte
  • Gemüse

Vollkornprodukte sind im Rahmen der Vollweib Diät herzlich willkommen. Auf Milchprodukte muss man hingegen zunehmend verzichten. Es ist Ihnen erlaubt bei der dieser Diät mehrmals in der Woche Fisch zu essen. Der Verzehr von Fleisch ist hingegen nur einmal innerhalb von einer Woche erlaubt. Für Snacks zwischendurch eignet sich Käse oder auch Obst.

Der Konsum von folgenden Fischsorten kann initiiert werden:

  • Die Fischart Steinbutt
  • Die Fischart Barsch
  • Die Fischart Forelle
  • Die Fischart Schellfisch
  • Die Fischart Zander
  • Die Fischart Langusten
  • Die Fischart Heilbutt
  • Hummer
  • Flusskrebse
  • Muscheln

Für den Fleischverzehr eignet sich Pute, Truthahn oder auch mageres Filet und Kotelett. Es sollte ebenso auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorung geachtet werden. Empfohlene Flüssigkeiten sind Wasser, Saftschorlen oder auch alle Arten von Kräutertees. Es wird zudem empfohlen am Morgen auf Kaffee zu verzichten und stattdessen lieber auf Tee oder Wasser zurückzugreifen. Treiben Sie zudem 3 mal in der Woche Sport, um den Stoffwechsel noch zusätzlich anzukurbeln. Was Sie genau für sportliche Aktivitäten ergreifen, bleibt Ihnen überlassen. Sie können Walken Fahrrad fahren oder anderen Aktivitäten nachgehen.

Welche Vorteile gibt es bei der Vollweib-Diät?

Die Vollweib Diät wirbt nicht mit einem exorbitanten Gewichtsverlust binnen kürzester Zeit. Vielmehr setzt man einen Fokus auf das kontinuierliche Abnehmen, dass eine nachhaltige Veränderung des Essverhaltens nach sich zieht. Man möchte die Körperakzeptanz des Abnehmwilligen erhöhen und auf Eigenverantwortung ohne Gängeleien vertrauen.

Ernährungsgewohnheiten sollen sich durch die Analyse der aktuellen Gegebenheiten ändern. Defizite und Überernährungen erkannt werden. Dadurch, dass Sie im Rahmen der Ernährungsumstellung auf nichts verzichten müssen, entstehen auch keine subjektiven Mangelerscheinungen. Aufgrund dessen ist das Durchhalten der Vollweib Diät so auch einfacher.

Welche Nachteile gibt es bei der Vollweib-Diät?

  • Um das Abnehmen zu realisieren nutzt die Vollweib Diät den glykämischen Index, der bei dem Verzehr der einzelnen Lebensmittel beachtet werden sollte.
  • Dieses Prinzip mit dem Index ist unter Ernährungsexperten umstritten. Experten bemängeln zudem, dass keine genauen Angaben zu Portionsgrößen und Kalorienmengen getätigt, sondern nur Pro forma Angaben durchgeführt werden.
  • Es wird zudem nur ein 3-maliges Sportprogramm empfohlen, wie das Sportprogramm hingegen aussehen sollte, wird nicht näher beschrieben. Hier wären genauere Angaben zu wünschen, damit der Abnehmwillige auch eine passendere Infrastruktur im Verlauf des Abnehmens hätte.

Wie lange sollte man die Vollweib Diät durchführen? – Dauer

Die Vollweib Diät ist keine Diät im herkömmlichen Sinne. Es handelt sich weder um eine Monodiät noch um eine Crash Diät. Wenn von der Vollweib Diät die Rede ist, so handelt es sich vielmehr um eine Ernährungsumstellung, die man auf unbestimmte Zeit durchführen kann.

Normale Diäten weisen nur einen kurzfristigen Zeithorizont auf. Nach der Beendigung der Diät verfallen die meisten Abnehmwillige wieder in alte Verhaltensmuster. Doch die alten Verhaltensmuster führen genau dazu, dass es zu dem gefürchteten Jo-Jo-Effekt kommt.

Übergewicht entsteht in der Regel jedoch durch kritisch Ess- und Bewegungsgewohnheiten. Die Vollweib Diät zielt darauf ab, dass diese kritischen Aspekte abgebaut werden und sich durch Analyse, Erkennen und Optimieren der Essensgewohnheiten Verhaltensänderungen einstellen. Man kann sagen, dass die Vollweib Diät ähnliche einer kleinen Verhaltenstherapie wirken, adaptiert auf bestehende Verzehrgewohnheiten. Die Umstellung der Nahrung und das neue Schema des Essens sind zudem auch nicht zu radikal.

  • Aufgrund dessen können Abnehmwillige diese Art der Diät meist auch super Leben, denn sie vollziehen sie nur in, sofern sie es auch tatsächlich wollen. Ein bis 2 kg sind laut Experten normale Gewichtsreduzierungen, die monatlich einhergehen können.
  • Schneller Erfolg wird hierbei nicht erzielt, soll es auch nicht. Es geht um ein gesundes Abnehmen und die Umstellung von kritischen Verhaltensaspekten. Diese zu erkennen und zu beseitigen ist der Hauptaspekt, der sich hierhinter verbirgt.

Experten empfehlen dennoch nur eine strikte Durchführung dieses Programms von ein paar Monaten. Nach ein paar Monaten sollten sich nachhaltige Verhaltensänderungen und eine Optimierung der Essgewohnheiten eingestellt haben, sodass es zunehmend einfacher sein wird das Gewicht kontinuierlich weiter selbst abzubauen oder zu halten. Wichtig in diesem Rahmen ist die Implementierung eines Sportprogramms, 3 mal in der Woche. Da die Vollweib Diät hier kein sportliches Rahmenprogramm festschreibt, kann das Sportprogramm vollkommen nach eigenem Ermessen abgehandelt werden. Die regelmäßigen sportlichen Ertüchtigungen sind wichtig für die Ankurbelung des Stoffwechsels. Der Stoffwechsel muss in diesem Rahmen regelmäßig angekurbelt werden, damit er leistungsfähig ist und auch bleibt.

Rezepte für einen Tag mit der Vollweib Diät

Frühstück

Zucchini-Kräuter-Quark auf Vollkornbrot
½ EL Pinienkerne
25 g Magerquark
½ EL Mineralwasser (kohlensäurehaltiges)
200 g Zucchini
1 Stiel Petersilie
1 Stiel Minze
Salz/ Pfeffer
1 Scheibe dunkles Vollkornbrot

Zubereitung:

1. Rösten Sie die Pinienkerne in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun an.
2. Rühren Sie den Magerquark und das Mineralwasser in einer Schüssel an.
3. Hacken Sie die Zucchini sowie die Minze und die Petersilie in klein und vermengen Sie im Anschluss die Masse zusammen mit dem angerührten Magerquark.
4. Hacken Sie die abgekühlten Pinienkerne nun klein und vermengen Sie sie ebenso zusammen mit dem Magerquark. Würzen Sie die Masse mit Salz und Pfeffer.
5. Verstreichen Sie die Masse nun auf die Scheibe Vollkornbrot.

Guten Appetit!

Snack Zwischendrin

Eine Banane oder einer Naturjoghurt mit Früchten, je nach Wahl.

Mittag

Mediterrane Garnelenpfanne

320 g Garnelen
2 rote Chilischoten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
4 mittelgroße Tomaten
1 EL Olivenöl
Salz/ Pfeffer
150 ml trockener Weißwein oder Zitronenwasser
50 g Rucola
1 EL Kapern

Zubereitung

1. Spülen Sie die Garnelen ab und trocknen Sie sie ab. Halbieren/ Entkernen/ waschen Sie die Chilischoten.
2. Schälen Sie den Knoblauch und die Zwiebeln und hacken Sie beides klein.
3. Waschen, vierteln, entkernen und würfeln Sie die Tomaten.
4. Erhitzen Sie das Öl in der Pfanne.
5. Salzen Sie die Garnelen und braten Sie die Garnelen zusammen mit den Chillies an für ca. 1 Minute.
6. Nehmen Sie die Garnelen aus der Pfanne.
7. Fügen Sie den Knoblauch, die Zwiebeln sowie die Tomaten in das Bratfett und braten Sie die Masse kurz an.
8. Löschen Sie die Masse mit Zitronenwasser oder den Weißwein ab.
9. Fügen Sie die Garnelen nun wieder in die Pfanne und kochen, pfeffern sowie salzen Sie alles an.
10. Waschen Sie den Rucola und trocknen Sie den Salat ab.
11. Lassen Sie den Rucola abtropfen.
12. Mischen Sie die Kapern und den Rucola unter die Garnelenpfanne.

Guten Appetit!

Zwischenmahlzeit

Einen Apfel oder etwas Naturjoghurt mit ungezuckertem Obst.

Abendbrot

Süßkartoffelauflauf

600 g festkochende Kartoffeln
600 g Süßkartoffeln
3 Eier
300 ml Milch
Salz/ Pfeffer
¼ TL getrockneter Majoran
Muskatnuss
1 Stück mittelalter Gouda
1 Bund Rucola

Zubereitung

1. Süßkartoffeln und Kartoffeln werden geschält.
2. Halbieren Sie die Kartoffeln und die Süßkartoffeln in ca. 3 mm dünne Scheiben.
3. Verteilen Sie die Scheiben fächerförmig in einer Auflaufform.
4. Verrühren Sie die Milch, die Eier, den Pfeffer, den Majoran sowie den frisch abgeriebenen Muskat.
5. Verrühren Sie im Anschluß die Eiermilch über die die angesetzten Kartoffeln.
6. Stellen Sie die gefüllte Auflaufform nun in den vorgeheizten Backofen für 20 Minuten bei 180 °C.
7. Reiben Sie den Gouda und verteilen Sie ihn nach 20 Minuten auf der Masse. Stellen Sie die Auflaufform nun für weitere 30 Minuten in den Backofen bei gleichen Hitze.
8. Waschen Sie den Ruccola und hacken Sie ihn klein. Vor dem Servieren verteilen Sie den Ruccola auf dem Auflauf.

Guten Appetit!

Die Wunderweib Diät ist für ihre Abwechslungsreiche bekannt. Es gibt keine Verbote, nur Empfehlungen.

Fazit

Die Vollweib Diät erlangte vor ein paar Jahren durch die Schauspielerin Christine Neumann Berühmtheit. Christine Neumann war jahrelang ihre fraulichen Kurven gefeiert und bewundert, dennoch ging ihr bis zum Erlangen ihrer jetzigen Figur ein langer Diätweg voraus. Seit dem 16. Lebensjahr führte sie einige Diäten durch inklusive nerviger Jo-Jo-Effekt. Erst mit der Vollweib Diät gelang es ihr einen Weg für sich zu finden durch den sie erst einmal viele Kilos verlor und im Anschluss daran dann auch halten konnte.

So wie der gefeierten Schauspielerin geht es vielen Frauen. Schnelle Diätkonzepte gibt es viele auf dem Markt der Diäten, doch diese wirken nur kurzfristig und erzielen zumeist langfristig keinen Erfolg. Die Herangehensweise der Vollweib Diät ist hierbei schlichtweg anders, denn man initiiert durch sie eine Art essenstechnische Verhaltensänderung. Das ist wichtig, um wirklich auch langfristig erfolgreich eine schlanke Linie zu halten. Erlaubt ist in dieser Diät, was gefällt.

Kein Lebensmittel, ist verboten. Es geht vielmehr darum einen gesunden Umgang mit entsprechenden Lebensmitteln der eigenen Wahl zu geben. Aufgrund dessen gibt es hier auch keinen fest geschriebenen Diätplan oder vorgefertigte Rezepte. Es gibt Empfehlungen. Sie alleine entscheiden jedoch darüber, in wie fern Sie diese Empfehlungen genau umsetzen.

Info: Auch wenn es einige Diäten gibt, die besser für Frauen konzipiert/geplant wurden, ist die Gewichtsabnahme mit einem Kaloriendefizit, bewusster Ernährung und Sport sowie jede Diät grundsätzlich auch für Männer bzw. Herren zum Abnehmen geeignet. Man sollte sich selbst zu Diäten & Abnehmen für Männer informieren und die passende Diät für sich selbst finden!

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten | Letzte Aktualisierung am 11.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Männer Ratgeber

Dein Männertreff im Internet. Beim Männertreff findet man alle spannenden Themen für Männer, die uns in der Freizeit so berühren.