Metabolic Balance Diät für Männer- Diätplan, Kosten, Rezepte, Bücher

Hält Metabolic Balance was es verspricht – ist es sinnvoll?

Die Ernährung, bzw. eine Diät mit Metabolic Balance ist ganz nach dem eigenen Stoffwechsel abgeleitet und darauf abgestimmt. Nun stellt sich allerdings Betroffenen, die ihr Gewicht reduzieren wollen die Frage, ob Metabolic Balance tatsächlich funktioniert oder nicht. Ist die Ernährung tatsächlich alltagstauglich oder handelt es sich mehr um Wunschdenken ohne Erfolg?

  • Nicht nur viele Stars und auch bekannte Politiker sind von der neuartigen Stoffwechselernährung-Diät verzückt, denn immerhin heißt es, dass die Kilos purzeln, ohne dass man hungern muss.
  • Das neue Abnehm-Programm ist gar nicht so neu und zahlreiche Wundergeschichten sind in Wirklichkeit keine, deshalb stellt sich schnell die Frage nach der Wirkung dieser besonderen Diät.
  • Nach wie vor geistert Metabolic Balance durch viele Medien. Was wirklich dahinter steckt, erfährt man quasi am eigenen Leib, wenn man versucht, das Gewicht auf Dauer durch den Ernährungsplan nach Metabolic Balance zu halten.

Bücher – Metabolic Balance Diät für Männer

Im Grunde handelt es sich bei Metabolic Balance nicht wirklich um eine Diät, sondern es geht um eine Ernährungsweise und ein eigenes Konzept, dieses ist auf den persönlichen individuellen Stoffwechsel genau abgestimmt. Es wird eine ganzheitliche Gewichtsregulierung, sowie die Gesundheitsförderung erzielt. Deshalb wird Metabolic Balance auch als Stoffwechselprogramm bezeichnet.

Seit 2002 bekannt

Metabolic Balance wurde als Konzept im Jahr 2002 von Ernährungsmedizinern entwickelt. Alle, die abnehmen wollen, benötigen einen Ernährungsplan, den sie befolgen und der individuell auf sie abgestimmt und zusammengestellt ist. Die Beratung und Feststellung erfolgt mit Details, wie zum Beispiel:

  • Unverträglichkeiten
  • Abneigungen
  • persönliche Vorlieben
  • diverse Blutwerte

Die Fettpolster sollten anhand dieses Plans nach Metabolic Balance verschwinden, gleichzeitig ist es das Ziel, die Vitalität und die Gesundheit bis ins hohe Alter damit zu erhalten und zu steigern. Mittlerweile ist es möglich, Ernährungspläne nach Metabolic Balance online zu erwerben und herunterzuladen. Dafür ist allerdings ein Vorgespräch nötig. Es ist optional, eine Beratung persönlich, online oder telefonisch durchzuführen.

Die Kontrolle des Insulinspiegels

  • So wie sehr viele andere Ernährungskonzepte, bzw. Konzepte zum Reduzieren des eigenen Körpergewichts stützt sich auch dieses Konzept auf das Problem mit dem Insulin im Körper. In unserem Alltag ist es leider so, dass zu viele Kohlenhydrate verzehrt werden.
  • Das bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel häufig ins Schwanken gerät. Fällt der Blutzuckerspiegel oft tief hinunter oder schnellt dieser hoch, löst das automatisch Heißhungerattacken aus, was wiederum Übergewicht fördert.

Was verursachen Kohlenhydrate im menschlichen Körper?

Werden Kohlenhydrate genossen, geschieht im Körper folgender Vorgang: die Kohlenhydrate werden in Glukose, das ist eine Zuckerart, umgewandelt. In der Folge wird Insulin von der Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet, damit der Zucker in die Zellen im Körper gebracht wird.

So können diese Zellen aus dem Zucker ihre Energie beziehen. Kommt es allerdings zu einem eigenständigen Überangebot an Kohlenhydraten wird in der Folge Fett nicht mehr von den Zellen als Energielieferant angegriffen und es bleibt wo es ist und wird gespeichert. Dadurch baut es sich nicht mehr ab, sondern wird im Körper eingelagert. Die Folgen der Zivilisationskrankheiten heutzutage sind:

  • Hohe Blutfettwerte
  • Übergewicht
  • Diabetes Typ zwei

Das Programm nach Metabolic Balance für Männer bedeutet eine strenge Diätphase, während dessen sind fast keine Kohlenhydrate erlaubt.

Der glykämische Index

Der glykämische Index, bzw. die glykämische Last hängt eng mit der Insulinausschüttung zusammen. Dieser Index bezeichnet, wie sich Kohlenhydrate auf den Blutzuckerspiegel auswirken. Ist der Wert von einem glykämische Index sehr hoch, steigt der Insulinspiegel umso schneller an. Ist der Wert des glykämische Index hingegen nieder, steigt der Blutzuckerspiegel langsam an.

Grundsätzlich ist der menschliche Stoffwechsel auf einen langsamen Anstieg des Insulins eingerichtet. Deshalb empfiehlt es sich, Ballaststoff haltige Lebensmittel, wie Vollkornprodukte, Obst, Salat und Gemüse zu verzehren.

Wie funktioniert Metabolic Balance?

Das Prinzip beläuft sich bei Metabolic Balance auf der Basis von 36 Grundwerten, die ermittelt werden. Zudem werden Unverträglichkeiten, Krankheiten, Abneigungen oder persönliche Vorlieben mit einbezogen. Ein individueller Ernährungsplan wird mit einem PC Programm zusammengestellt. Die ernährungswissenschaftlichen Hintergründe dazu können selbst Experten und Wissenschaftler nicht erklären, denn es geht quasi um eine geheime Formel. Mithilfe der Daten werden die Lebensmittel gezielt ausgewählt, die dabei helfen, den individuellen Haushalt der körpereigenen Hormone, sowie den Körperstoffwechsel zu harmonisieren.

Die vier Phasen von Metabolic Balance:

  • Phase Nummer eins ist die Vorbereitungsphase
  • Phase zwei: strenge Phase der Umstellung
  • Phase Nummer drei ist die gelockerte Umstellungsphase
  • Phase Nummer vier ist die Erhaltungsphase.

Was darf man essen?

Die erste Phase dauert zwei Tage. Währenddessen ist es das Ziel, den Körper auf die neue Ernährung vorzubereiten. Daher ist es genauso wie bei anderen Fastenkuren auch am Anfang wichtig, den Darm komplett zu entleeren.

Nur so können Heißhungerattacken vermieden werden. Zudem erhält man nur leichte Kost, wie zum Beispiel das halbe Frühstück am Morgen, zu Mittag eine Suppe mit Gemüse einen Apfel und am Abend gedünstetes, gekochtes oder rohes Gemüse.

Wer abnehmen möchte, isst also den ganzen Tag lang nur Lebensmittel, wie zum Beispiel Reis, Gemüse und Kartoffeln. Danach geht es um die strenge Umstellungsphase. Diese Phase dauert zwei Wochen, es wird viel Disziplin gefordert. Während dieser zwei Wochen gibt es acht Ernährungsregeln, die detailliert und genau beachtet werden müssen. Es wird genau festgelegt, wie viele Mahlzeiten konsumiert werden dürfen und wie die Abstände dazu sein sollten.

Schwierig ist allerdings, ausschließlich Lebensmittel aus dem individuellen Ernährungsplan zu essen und nichts anderes. Es ist beispielsweise für einen Probanden erlaubt, eine Mango mit Hüttenkäse zu essen, andere Konsumenten können zum Beispiel Brombeeren mit Schafskäse kombinieren. T

äglich ist es erlaubt, drei Mahlzeiten mit viel Eiweiß, aber ohne Kohlenhydrate einzunehmen, die aus magerem Fleisch, Milchprodukte, Eier und Fisch bestehen. Als Beilage kann Gemüse gereicht werden.

Typische Sättigungsbeilagen, wie zum Beispiel:

  • Kartoffeln
  • Reis
  • Nudeln

sind bei Metabolic Balance komplett verboten. Auch die Menge, aus denen sich aus der sich die Mahlzeit zusammensetzt ist sehr begrenzt. Die Anzahl der Kalorien bleibt also gering. In dieser zweiten Phase ist es einfach, abzunehmen.

Rezeptvorschläge und Ideen

Thunfischsalat – für den Thunfischsalat nach Metabolic Balance wird eine halbe Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten, während zwei Kartoffeln mit der Schale gekocht werden. In der Folge wird ein bisschen Zitronensaft mit zwei Esslöffeln Öl, sowie Pfeffer, Salz und Senf zu einer Marinade vermischt. Der Thunfisch, der aus der Dose entnommen wird muss abtropfen. Für den Thunfischsalat kann Blattsalat ausgewählt werden.

Dieser wird in kleine Stücke gezupft. Die schwarzen Oliven und die Tomaten werden in Scheiben geschnitten. Nun werden sie noch mit den Zwiebeln und der Marinade vermischt. Wer mag, kann dazu gekochte Bohnen geben. Schließlich wird die Menge der geviertelten Kartoffeln mit dem Thunfisch gemischt. Abgeschmeckt wird der Salat mit frischen Kräutern nach individuellem Geschmack.

Sommerliche Lachsspieße und passender Salat – am Anfang wird der Lachs abgespült und trocken getupft. Anschließend wird der Fisch in Würfel geschnitten, ein bisschen Zitronensaft kommt dazu. Nun wird der Lachs gepfeffert und gesalzen, anschließend kommen die Stücke auf einen Spieß.

Damit alles perfekt abgerundet wird, kann eine Fenchelknolle gewaschen werden. Die harten Stücke sollte man entfernen, nur das Grün wird für den Salat gehackt. Jetzt wird der Fisch aufgesteckt. Wer mag, kann Paprika als Gemüse dazu nehmen. Dieser wird in Streifen geschnitten.

Gemüsesuppe wird mit Estragon, Pfeffer, Salz, Öl und Essig vermischt. Das Gemüse sollte darin 10 Minuten ziehen. Jetzt werden die Spieße mit dem Lachs gegrillt. Besonders schön sieht es aus, wenn der Fisch mit dem Salat bestreut wird.

Neues ausprobieren und die Reaktion darauf testen

  • In der gelockerten dritten Umstellungsphase können die Teilnehmer von Metabolic Balance testen, wie die Reaktion auf bestimmte Nahrungsmittel des Körpers ausfällt. Täglich dürfen drei Mahlzeiten gegessen werden, diese sind mit etwas Reis und Nudeln am so genannten Schummeltag.
  • Während dieser Tage darf die strikte Vorgabe der Menge ignoriert werden. Außerdem sind Bier, Wein oder Alkohol in anderer Form in diesen Schummeltagen erlaubt. Nun gilt es, Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Die Erhaltungsphase ist die vierte und letzte Phase bei Metabolic Balance. Der erreichte Erfolg des Abnehmens sollte mit dieser Phase möglich gehalten und gesichert werden. Diese Phase wird auch zeitlich nicht begrenzt. Wenn irgendwann wieder zu viele Kilos auf den Rippen sind, kann wieder auf die strenge Phase zurückgegriffen werden.

Die Regeln von Metabolic Balance

Die Lebensmittel werden individuell ausgewählt, außerdem gibt es acht Regeln, die befolgt werden müssen. Diese Regeln gelten ab der zweiten Phase von Metabolic Balance.

  • Die Regeln besagen, dass am Tag genau drei Mahlzeiten erlaubt sind. Der Abstand dazu sollte mindestens 5 Stunden betragen. Snacks oder Zwischengerichte stören ansonsten den Stoffwechselvorgang. Das wiederum begünstigt Heißhungerattacken, die nicht vorkommen sollten.
  • Eine Mahlzeit sollte nicht länger, als 1 Stunde lang dauern. Diese Mahlzeit sollte mit einem oder zwei priesen Protein und Eiweiß beginnen. Dadurch treten Verdauungsenzyme im Körper in Funktion, was den Metabolic Balance Verfechtern zufolge dabei hilft, die Eiweiße zu spalten, für die genau solche Enzyme wichtig sind.
  • Die so genannten ungünstigen Kohlenhydrate sollten erst anschließend verzehrt werden. Experten zufolge wird die Produktion des Insulins mit zeitlicher Verzögerung angeregt. Somit bleiben Heißhungerattacken aus. Außerdem ist bei jeder Mahlzeit nur eine einzige Art von Eiweiß erlaubt. Bei den täglichen drei erlaubten Mahlzeiten darf es immer eine andere Art von Eiweiß sein.

Nach 21:00 Uhr abends sollte nichts mehr gegessen werden. Außerdem sollte jeder Teilnehmer von Metabolic Balance täglich eine gewisse Menge an Flüssigkeit, am besten Wasser, trinken. Im Durchschnitt wird 35 ml/Kilogramm Körpergewicht gerechnet, damit auch genug getrunken wird. Auch 2-3 l eignen sich für normalgewichtige Menschen. Kurz nach dem Essen wird zu Kaffee oder Tee gegriffen. Die letzte Regel besagt, dass ein Apfel am Tag Pflicht ist.

Wie hoch ist der Preis?

  • Das System von Metabolic Balance als Diät auch für den Mann ist nicht wirklich günstig, denn der Ernährungsplan in Kombination mit einer Blutuntersuchung kostet insgesamt 360 Euro. Der Preis variiert je nachdem, welche zusätzlichen Leistungen vom Berater angeboten werden.
  • Es werden Schulungen von der Metabolic Balance GmbH angeboten, die bis zu 1000 Euro Kosten, wenn der Interessent keinerlei bestimmte Vorkenntnisse mitbringt. Nach einer solchen Schulung kann man selbst als Berater auftreten. Experten kritisieren eine solche Ausbildung allerdings, denn dadurch entsteht keine kompetente Ernährungsberatung, was ein Nachteil ist.

Funktioniert Metabolic Balance auch in der Praxis?

Die Mahlzeiten können je nach unterschiedlicher Phase sehr stark variieren. Ein typisches Beispiel für ein Rezept lautet: 200 g Naturjoghurt mit einem Apfel. Zudem können 130 g Spinat mit 125 g Geflügel zu Mittag gegessen werden. Abends landen 140 g Fenchel mit 135 g Dorsch auf dem Teller.

Der Nachteil ist, dass es schwierig ist, während der zweiten Phase gemeinsam zu kochen, denn viele Lebensmittel sind komplett verboten, außerdem müssen die Mengen ganz genau abgewogen werden. Auch wenn mehrere Menschen sich in einer Gruppe zusammentun, ist es durch die unterschiedlichen Ernährungspläne beim Metabolic Balance nicht einfach, dasselbe zu kochen und zu essen. Erst ab Phase drei ist es möglich, nach den Metabolic Balance Regeln wieder ein Restaurant zu besuchen. Am besten werden hier die Schummeltage genutzt.

Was sagen Wissenschaftler?

Laut wissenschaftlicher Einschätzung ist das Konzept nach Metabolic Balance nicht wissenschaftlich begründet. Weder der Bluttest, noch die unterschiedlichen Theorien, die sich auf das Protein in den Mahlzeiten beziehen sind nachvollziehbar.

Auch Verbraucherzentralen in Deutschland, Österreich und der Schweiz behaupten, dass die Ermittlung von Grundwerten nicht wirklich aussagekräftig ist, denn es besteht bis jetzt kein wissenschaftlicher Zusammenhang zwischen den Grundwerten und der Reduktion des Körpergewichts. Deshalb sind die Regeln für eine solche Ernährung nach Metabolic Balance etwas fragwürdig. Die Zuweisung der Lebensmittel ist nicht nachvollziehbar. Alleine nur durch die Beschränkung der Kalorien kommt es zu einer Gewichtsabnahme – so Experten. Hält man die wenig abwechslungsreiche Kost durch Metabolic Balance nicht lange durch, ist ein Jo-Jo Effekt vorprogrammiert.

Welche Schritte sind für eine Ernährung nach Metabolic Balance nötig?

  • Im ersten Schritt ist es nötig, einen eigenen Ernährungsberater zu finden, der eine Zertifikation für Metabolic Balance hat. Entsprechende Adressen dazu finden sich im Internet. Nun muss ein aktueller Blutbefund eingeholt werden.
  • Im Rahmen einer erweiterten Untersuchung zur Vorsorge wird eine solche Untersuchung vom Hausarzt abgewickelt. Alternativ kann ein solcher Blutbefund auch privat bezahlt werden. Durchschnittlich betragen die Kosten dafür ca. 40 Euro.

Die Daten des Blutbefundes werden an den Ernährungsberater von Metabolic Balance übermittelt. In der Folge werden die Daten von Metabolic Balance ausgewertet, damit ein individueller Ernährungsplan zusammengestellt werden kann. Dies geschieht unter ärztlicher Aufsicht. Beim nächsten Termin werden die Unterlagen von Metabolic Balance ausgehändigt. Bei diesem Termin gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich beraten zu lassen.

Fazit zu Metabolic Balance

Prinzipiell bedeutet Metabolic Balance nichts anderes, als eine kalorienreduzierte Mischkost. Die Kohlenhydrate werden dabei reduziert, der Eiweißanteil ist erhöht. Dadurch ist es möglich, abzunehmen – das zeigen auch andere Diäten, die ähnliche Ansätze haben.

Trotzdem ist diese Form der Ernährung im Alltag schwer durchzuziehen. Zwischen den Mahlzeiten sollten sehr lange Pausen eingehalten werden, was viel Mühe und Aufwand bedeutet. Außerdem kostet Metabolic Balance relativ viel Geld und es gibt keine ernährungswissenschaftlichen Belege und Beweise dafür, dass die Theorie wirklich funktioniert und zum Wunschgewicht führt, was auf Dauer gehalten werden kann.

Info: Auch wenn es einige Diäten gibt, die besser für Frauen konzipiert/geplant wurden, ist die Gewichtsabnahme mit einem Kaloriendefizit, bewusster Ernährung und Sport sowie jede Diät grundsätzlich auch für Männer bzw. Herren zum Abnehmen geeignet. Man sollte sich selbst zu Diäten & Abnehmen für Männer informieren und die passende Diät für sich selbst finden!

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten | Letzte Aktualisierung am 13.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Männer Ratgeber

Dein Männertreff im Internet. Beim Männertreff findet man alle spannenden Themen für Männer, die uns in der Freizeit so berühren.