Weight Watchers Diät für Männer- Diätplan, Punkte, Rezepte, Bücher

Wer eine Diät mit Weight Watchers startet, weiß, dass es hierbei um Ballaststoffe, viel Gemüse und reichlich Eiweiß geht, denn es wird immer frisch gekocht. Hier ist es das Ziel, Punkte zu zählen, anstatt Kalorien. Das Abnehmen wird für die Teilnehmer immer wieder durch neue Ideen erleichtert. Die Programme sind innovativ und regen immer dazu an, mitzumachen.

Die Geschichte von Weight Watchers

  • Dass es einfacher ist, eine Diät gemeinsam mit guten und engen Freundinnen zu machen, ist der Amerikanerin namens Jean Nidetch im Jahr 1963 aufgefallen. Daher wurde von ihr die Firma Weight Watchers gegründet. Dieses Konzept für eine Diät funktioniert deshalb so gut, weil die wöchentlichen Gruppentreffen diese Art der Ernährung erleichtern und zu Erfolg verhelfen.
  • Mittlerweile ist es aber keine Voraussetzung mehr, diesen Treffen beizuwohnen, wenn man eine Diät nach den Vorgaben von Weight Watchers für Männermacht.

Das bedeutet, dass jeder individuell Weight Watchers durchführen kann und dies nicht in der Gruppe tun muss. Ein weiterer Vorteil ist das Internet im Zusammenhang mit Weight Watchers, denn hier werden viele Rezeptideen und Tipps geliefert.

Bücher – Weight Watchers Diät für Männer

Für wen ist Weight Watchers geeignet?

Die Methode von Weight Watchers für Männer eignet sich für gesunde Menschen mit Übergewicht. Folgenden Gruppen wird davon abgeraten:

  • Personen mit Essstörungen
  • Schwangere
  • Kinder unter 13 Jahren
  • Menschen mit krankhaftem Übergewicht

Worum geht es bei Weight Watchers?

  • Grundsätzlich funktioniert das System von Weight Watchers nach einem Punktesystem, hier werden nämlich keine Kalorien gezählt. Das Ziel ist es, so genannte „Smart Points“ zu zählen. Früher wurden diese noch als „Points“ oder als „ProPoints“ bezeichnet.
  • Gerichte und Nahrungsmittel haben einen festen Wert, der mit Punkten festgelegt ist. Diese Punkte lassen sich durch den enthaltenen Gehalt an Fettsäuren, Zucker, Eiweiß und Kalorien errechnen.

Lebensmittel, die relativ viel Eiweiß und Protein beinhalten, haben im Durchschnitt sehr wenige Punkte. Enthält eine Speise hingegen viele gesättigte Fettsäuren und viel Zucker, bedeutet das auch gleichzeitig viele Punkte. Das Konzept für diese besondere Ernährung ist es immer Protokoll zu führen. Dies bedeutet für den Teilnehmer eine gute Stütze, damit der leichte und gesunde Gerichte besser erkennen kann und sie folglich im Alltag integriert.

Wie viel kann man mit Weight Watchers abnehmen?

Laut Weight Watchers ist es möglich, mit dieser Ernährungsweise wöchentlich bis zu einem Kilo Gewicht abzunehmen.

Es wird nie langweilig

Bei Weight Watchers wird es nie langweilig, denn das Programm wird fortwährend aktualisiert. Die jüngste Neuerung gab es im Jahr 2015 namens „Feel Good“. Dieses Programm rückt den Teilnehmer ins Zentrum und verhilft zu einem neuen Körpergefühl. Folgende drei Säulen spielen eine Rolle:

  • Fühlen
  • Fitness
  • Ernährung

Weiterhin werden selbstverständlich Punkte mit dem Punktesystem protokolliert und gezählt. Dies ist und bleibt die Basis von Weight Watchers.

Es wird individuell von einem eigenen Coach festgelegt, wie viele Punkte ein Teilnehmer täglich unter Berücksichtigung von Alter, Geschlecht, Körpergröße und Gewicht einnehmen darf, wenn er das Gewicht reduzieren will. Das errechnete Budget wird in regelmäßigen Abständen angepasst.

Ein wöchentlicher Bonus als zusätzliche Motivation

  • Die Bilanz dieser Punkte gilt bei Weight Watchers jeden Tag aufs Neue. Ein wöchentliches Extra wird als Bonus gegeben.
  • Dies kann vom Teilnehmer eingelöst werden, wenn eine Feier oder ein Besuch im Restaurant ansteht. Dieser wöchentliche Bonus lässt sich als extra beliebig zu den Punkten einlösen. Die Punkte gelten für die aktuelle Woche und können nicht in den nächste Woche übertragen werden.

Was wird gegessen?

Der Teilnehmer kann ganz nach eigenem Belieben den persönlichen und individuellen Speiseplan zusammenstellen.

  • Solange das Persönliche Budget der Punkte nicht überschritten wird, gibt es auch keine Verbote. Die Mahlzeiten können mit dem Weight Watchers Coach angepasst werden, es gibt auch immer wieder neue Rezeptideen und Mahlzeiten neben den aktuellen Vorschlägen für Rezepte.
  • Ein online Programm und eine eigene App erleichtern das abnehmen mit Weight Watchers. Mittlerweile gibt es Werte für über 60 000 unterschiedliche Lebensmittel im Programm. Zusätzlich genießt der Teilnehmer mehr als 5000 zusätzliche Rezeptvorschläge und detaillierte Informationen zu Produkten von Discountern.

Der Einzelhandel bietet als zusätzliche Hilfe Fertiggerichte, die unter der Marke Weight Watchers vertrieben werden. Beispiele hierfür sind:

  • Suppen
  • Reis Pfannen
  • Feinkost Salate

Das Sortiment wird fortlaufend ergänzt und es gibt immer wieder Neuigkeiten zu entdecken. Von Weight Watchers gibt es auch Bonbons, Saucen, sowie Snacks für zwischendurch.

Die Kochbox

Ebenfalls neu ist die Kochbox. Jede Woche wird eine Kiste mit ausgewählten Lebensmittel an die Teilnehmer nach Hause geliefert. Darin sind drei Gerichte nach Weight Watchers enthalten, es wird immer für zwei Personen kalkuliert. Die Kosten belaufen sich auf 39,90 Euro. Die Rezepte sind mit den entsprechenden Punkten genau ausgewiesen.

Der Barcodescanner von Weight Watchers

Die Punkte von einzelnen Lebensmitteln können mit einem Barcodescanner im Supermarkt erfasst und bestimmt werden. Das Ziel ist es, mithilfe von Weight Watchers die Ernährung ins Bewusstsein der Teilnehmer zu rücken.

Wie wird protokolliert?

  • Nicht nur die Lebensmittel und die Punkte, sondern auch der Bereich Sport werden protokolliert, denn Bewegung ist wichtig bei der Diät nach Weight Watchers. Das Ziel ist es, die Bewegung in den Alltag einzubauen und in der Folge zu notieren.
  • Durch die aktive Punkte werden die Ziele des abnehmen noch leichter erreicht.
  • Ein Teilnehmer kann eine mit einer Trackeruhr verwenden, um die individuellen Fitnessziele festzulegen und zu erreichen. Außerdem bietet Weight Watchers auf diversen Videokanälen Workouts und Fitnesstipps, damit jeder sein Wunsch gerecht mithilfe von Weight Watchers schneller erreicht.

Die Gruppentreffen

Neben der Bewegung und der Ernährung sind die wöchentlichen Gruppentreffen bei Weight Watchers ein sehr wichtiges Element der gesamten Methode. Zusammen ist man nämlich nicht nur stark, sondern es macht auch noch größeren Spaß, zusammen zu analysieren. So merkt man schnell, dass man nicht alleine ist, wenn man Übergewicht hat und es endlich loswerden will.

  • Ein Coach von Weight Watchers hilft bei der Analyse des Ernährungsverhaltens und Bewegungsverhaltens. Übersetzt bedeutet Weight Watchers nichts anderes, als Gewichtsbeobachter. Die Zusammenhänge werden Ernährung wissenschaftlich beleuchtet und von Coach genau erläutert. Außerdem gibt es Tipps, um durchzuhalten.
  • Die Gruppentreffen sind heute keine Voraussetzung mehr, um nach Weight Watchers zu leben. Es gibt Probanden, die nicht in der Gruppe abnehmen wollen. Trotzdem ist es möglich, die Weight Watchers Punkte zu zählen. Eine Alternative ist beispielsweise Weight Watchers online zu verfolgen.

Fernprogramme als Alternative

Ein Einzeltraining oder ein Fernprogramm bieten ebenfalls viele weitere Möglichkeiten. Für interessierte bieten sich die Weight Watchers Zentren an. Wer ein Abonnent bei Weight Watchers ist, kann eine kostenlose App nutzen. Diese liefert detaillierte Informationen zu Lebensmitteln und den jeweiligen Punkten und bietet Einkaufslisten für den Alltag. Es ist möglich, sich untereinander über diese von Weight Watchers mit anderen Teilnehmern auszutauschen. So steigt die gegenseitige Motivation und es können Bilder verschickt werden.

Werden die Ziele durch Weight Watchers erreicht?

Das Konzept von Weight Watchers bedeutet kleine Schritte, damit das Gewicht nachhaltig abgebaut wird. Am Anfang ist es das Ziel, 10 % des anfänglichen Gewichts oder bis maximal ein Kilo in der Woche zu verlieren. Das Wohlfühlgewicht sollte auf Dauer gehalten werden können. Das funktioniert nur, wenn der Teilnehmer lernt, wie er bewusst essen kann. Zur Nachbetreuung kann der Proband in der Gruppe bleiben. Dadurch ist es einfacher, das Wunschgewicht dauerhaft zu halten.

Was steckt hinter Weight Watchers?

Nach eingehenden Angaben beruht die Methode von Weight Watchers auf wissenschaftlichen fundierten Erkenntnissen. Es kommt permanent zu einer Weiterentwicklung bei Weight Watchers. Weight Watchers ist ein kommerzielles Unternehmen und vermarktet das Ernährungskonzept auf der ganzen Welt mit Erfolg.

Die Teilnahme ist aber nicht kostenlos. Wer abnehmen will und dafür Weight Watchers verwenden möchte zahlt in der Regel durchschnittlich 42,95 Euro im Monat. Spezielle Kombipakete beinhalten:

  • Online Angebote
  • Weight Watchers App
  • Gruppentreffen

Wer die Gruppentreffen nicht nutzen möchte, hat die Möglichkeit, die online Variante für 17,95 Euro monatlich zu abonnieren. Die Anmeldegebühr dafür beträgt einmalig 29,95 Euro. Auf die monatlichen Gebühren gibt es zu Jahresbeginn oftmals Nachlässe und Rabatte. Wer sich für eine längere Vertragslaufzeit entscheidet, kann auch mit Vergünstigungen rechnen.

Wer unterstützt?

Bei den Gruppenleitern von Weight Watchers handelt es sich meistens um ehemalige Teilnehmer. Das bedeutet, dass diese Gruppenleiter nicht unbedingt eine langjährige Ausbildung im Ernährungsbereich hinter sich haben. Insofern stellt sich auch die Frage, wie sinnvoll es ist, sich von einem ehemaligen Übergewichtigen betreuen zu lassen. Trotzdem ist Weight Watchers von der Handelskammer und der Industriekammer anerkannt. Die Coachs sind mit den Problemen beim Abnehmen bestens bekannt und haben viel eigene Erfahrung, was ihre Authentizität begründet.

Funktioniert Weight Watchers im Alltag? Hier ein Rezeptvorschlag:

Hat man beispielsweise 30 Punkte zur Verfügung, kann ein Tag mit Weight Watchers wie folgt aussehen:

  • Frühstück: Soja-Joghurt mit Kiwi und Ananas: vier Punkte, dazu vier Esslöffel Müsli: Weitere vier Punkte
  • ungesüßter und schwarzer Kaffee hat null Punkte

– wer im Büro oder bei der Arbeit zwischendurch etwas essen möchte, darf zu Gemüse oder frischen Früchten greifen, denn beides hat null Punkte.

– Mittag: Couscous Salat mit insgesamt acht Punkten – die enthaltenen Frühlingszwiebeln, Mais und Paprika haben keine Punkte, das Dressing aus Salz, Pfeffer, Essig, Curry, Tomatenmark wurde berücksichtigt. So ein Salat lässt sich zu Hause gut vorbereiten und einpacken.

– Abendessen: Putengyros mit insgesamt zehn Punkten. Geschnittenes Putenfleisch wird mit Öl und Gyros Gewürz mariniert, gleichzeitig wird Reis gekocht. Eine Zucchini, ein Paprika und kleine Zwiebeln werden in feine Streifen geschnitten. Das Gemüse und das Fleisch werden angebraten. Zusätzlich wird ein Dip aus Zitronensaft, Knoblauch, Minze und Magermilchjoghurt gemischt. Als Nachtisch darf ein Himbeer-Sorbet mit insgesamt zwei Punkten geschlemmt werden.

– Den ganzen Tag über sollte ca. 1,5 l Mineralwasser getrunken werden, denn dafür sind keine Punkte zu verrechnen.

Insgesamt kommen an einen solchen Tag 28 Punkte zusammen, zwei Punkte bleiben sogar noch übrig. Diese verfallen entweder oder werden in ein Stück Schokolade oder in einen Cappuccino investiert.

Was sagt die Wissenschaft zu Weight Watchers?

Gegen diese Methode für eine Diät nach Weight Watchers spricht aus gesundheitlicher Sicht laut Ernährungswissenschaftlern nichts. Bei dieser Ernährung spielen eiweißreiche und ballaststoffreiche Lebensmittel eine wichtige Rolle. Diese sollten möglichst niedrige Energiewerte haben und trotzdem gut sättigend sein. Automatisch reduziert sich bei dieser Ernährungsweise der Fettgehalt. Diese Methode zu Ernährung nach Weight Watchers hat die Basis für eine gesunde Mischkost. Besondere Nährstoffe werden weder überbetont, noch kommen diese zu kurz.

Fazit zur Gewichtsreduktion nach Weight Watchers für Männer

Menschen, die gerne gemeinsam in der Gruppe abnehmen wollen und dies mit Gleichgesinnten tun möchten, sind mit Weight Watchers bestens beraten. Jeder, der eine Art von Kontrolle bei der eigenen Ernährung benötigt und sich über Motivation und Austausch freut, wird mit Weight Watchers schnell die Ziele erreichen. Diverse innovative online Programme liefern auch Alleingängen eine gute Unterstützung.

Info: Auch wenn es einige Diäten gibt, die besser für Frauen konzipiert/geplant wurden, ist die Gewichtsabnahme mit einem Kaloriendefizit, bewusster Ernährung und Sport sowie jede Diät grundsätzlich auch für Männer bzw. Herren zum Abnehmen geeignet. Man sollte sich selbst zu Diäten & Abnehmen für Männer informieren und die passende Diät für sich selbst finden!

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten | Letzte Aktualisierung am 10.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Männer Ratgeber

Dein Männertreff im Internet. Beim Männertreff findet man alle spannenden Themen für Männer, die uns in der Freizeit so berühren.